Arnold Schwarzeneggers 5 Regeln zum Erfolg - Gannikus.de

Ratschläge einer LegendeArnold Schwarzeneggers 5 Regeln zum Erfolg

Der siebenfache Mr. Olympia Arnold Schwarzenegger ist nicht nur eine Legende was das Bodybuilding angeht, er ist in der Öffentlichkeit besonders auch für seine Schauspielkarriere und seinen ehemaligen Dienst als Gouverneur von Kalifornien bekannt. Der 1947 in Österreich geborene Schwarzenegger schaffte es durch das Bodybuilding zu einem der international bekanntesten und erfolgreichsten Menschen aller Zeiten. Was kann uns ein solcher Mensch mit auf den Weg geben, wenn es darum geht, erfolgreich zu sein?

Am Rande des Nordic Business Forums in Helsinki sprach Schwarzenegger vor einem vollen Saal über seinen Werdegang und seine Errungenschaften im Leben. Er begann seine Rede scherzend damit, dass ihn Menschen auf der ganze Welt fragen: „Was ist das Geheimnis zum Erfolg“. Seine kurze Antwort: „Du musst einen 22 Inch (56 cm) Oberarm haben, du musst in der Lage sein mit Raubtieren zu kämpfen, und am wichtigsten, du musst einen österreichischen Akzent haben.“

Doch in der ausführlichen Version beschreibt der gebürtige Österreicher, er habe immer fünf Regeln gehabt, die der Wahlamerikaner stets befolgt habe.

Regel Nummer 1: Finde deine Vision

Das Wichtigste im Leben ist herauszufinden, wo man hin möchte. Finde deine Vision, nicht die deiner Eltern, deiner Lehrer oder deiner Freunde, sondern deine eigene Vision. Finde heraus, was DU willst. Arnold gibt an, jeden Rat ignoriert und seine Karriere in den USA weiter verfolgt zu haben. Er sagt, dass man vielleicht das beste Flugzeug oder Schiff der Welt haben kann, es aber das Ziel nicht erreicht, wenn der Kapitän den Weg nicht kennt. Daher sei es sehr wichtig, eine klare Vision zu haben und diese zu verfolgen.

Regel Nummer 2: Denke niemals klein

Wenn du im Leben etwas erreichen willst, musst du groß denken. Greife nach den Sternen! Die Bodybuilding Legende offenbart, dass er immer an der Spitze sein wolle – der beste Bodybuilder, der beste Filmstar, der Beste in jedem Bereich. Fröhlich gibt Arnie zu: „Ich habe mich immer als großen Star gesehen. Ich wollte den Titel Schwarzenegger Terminator aufbauen, nicht Terminator Schwarzenegger, das ist Blödsinn! Schwarzenegger Conan, Schwarzenegger Predator, Schwarzenegger Commando! Das ist, was ich wollte!“ Daher gibt er den Rat, niemals im kleinen Maßstab, sondern groß zu denken!


Arnold Schwarzenegger litt unter geringem Selbstwertgefühl


Regel Nummer 3: Ignoriere die Zweifler

Es ist normal, dass die Leute sagen, es sei unmöglich, wenn du große Visionen, große Ziele, große Träume und großes Denken hast! Der einstige Gouverneur von Kalifornien rät dazu, diese Menschen zu ignorieren. Weiterhin teilt er aufrichtig, dass deine Träume zu groß seien, um zu scheitern. Vergiss einfach die Worte „nein“, „unmöglich“ und „kann nicht“ aus deinem Vokabular. Der einstige Bodybuilder sagt, dass wenn jemand „unmöglich“ zu ihm sagt, Arnold immer „möglich“ gehört habe. Jemand sagt „du kannst das nicht“, er höre „du kannst das“. Der 71-Jährige höre stets ein lautes JA. Schwarzenegger sagt weiterhin, wie Leute über ihn behauptet hätten, er sei körperlich zu stark entwickelt, um Filmstar zu werden. Alle von ihnen sollen ihm nahe gelegt haben, es klein angehen zu lassen und mittelmäßig zu leben. Wenn du den Zweiflern zuhörst, wirst du zum Verlieren verdammt sein. Arnold habe die Zweifler stets ignoriert und das Resultat war das Gegenteil von dem, was sie ihm gesagt haben.

Regel Nummer 4: Reiß dir den Arsch auf

Niemand kann durch Zufall erfolgreich sein, es sei denn, man findet eine Goldtruhe! Um erfolgreich zu sein, müssen wir sehr hart arbeiten. Arnold glaubte daran, dass man keinen Stein unumgedreht lassen dürfe. Weiterhin teilte der Österreicher viele Beispiele davon, dass man manchmal leiden müsse, um Erfolg zu haben. „No Pain, no Gain“. Er habe die Erfahrung gemacht, dass Champions immer hart arbeiten und sich bei jeder Aufgabe extra viel Mühe geben. Keine von Arnolds Regeln funktioniert, wenn man nicht hart arbeitet. Der siebenmalige Mr. Olympia fordert, niemals die Ausrede zu machen, man habe keine Zeit. Der Tag habe 24 Stunden und du hast nicht genug Zeit!? Du kannst die Leiter zum Erfolg nicht erklimmen, wenn du die Hände in den Hosentaschen hast. Du musst dir schon den Arsch aufreißen!

Regel Nummer 5: Nimm nicht nur, gib etwas zurück

Arnold sieht diese Regel als wichtigste für den Erfolg an. Etwas an die Familie, die Gemeinschaft, die Stadt, das Land und die Menschheit zurückzugeben, sei unsere Pflicht. Es sei unsere Verantwortung, über uns selbst hinaus zu denken. Der frühere Bodybuilder gab das wundervolle Beispiel, den Spiegel zu zerstören, in dem du dich selbst siehst. Sobald du ihn vernichtet hast, kannst du tausende Menschen auf der anderen Seite sehen. Zudem redet der Österreicher von der Freude des Gebens. Er wolle lieber die Menschen sehen als auf dem roten Teppich zu laufen. Darüber hinaus erklärt der 71-Jährige, jeder von uns habe die Macht, eine Veränderung zu bewirken und selbst die Veränderung zu sein. Arbeite nicht nur am ICH, sondern auch am WIR! Wir müssen die Erde besser verlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Das sind Arnold Schwarzeneggers fünf Regeln zum Erfolg. Wenn wir an diesen fünf Regeln arbeiten, können wir viele Erfolge feiern. Wir können ein sehr erfolgreiches und fröhliches Leben führen. Erinnere dich stets daran, diese Regeln zu befolgen. Wenn nicht wir, wer dann? Wenn nicht jetzt, wann dann?