Haben Insulin und Wachstumshormone das Bodybuilding zerstört? - Gannikus.de

Haben Insulin und Wachstumshormone das Bodybuilding zerstört?

haben-insulin-und-wachstumshormone-bodybuilding-zerstoert-neu

Heutzutage geht es im Bodybuilding eigentlich noch immer um Masse, Definition, Vaskularität, Proportionen und Ästhetik. Gerade was die Punkte Ästhetik und Definition beziehungsweise Separation (sichtbare Teilungen der Muskulatur) angeht, stehen viele Fans und Bodybuilding Legenden dem Einsatz von Insulin und Wachstumshormonen äußerst kritisch gegenüber. Diese zwei Dinge sind nämlich mitunter wohl dafür verantwortlich, dass es zum sogenannten „Bubblegut“ kommt, auf Deutsch auch Wachswampe oder Blähbauch genannt. Ein YouTuber namens „Tomn8er“, der im deutschsprachigen Raum noch ziemlich unbekannt ist, befasste sich genau mit diesem Thema und kommt zu dem Schluss, dass Insulin scheinbar ebenfalls sehr stark am Verschwinden der Muskelteilungen beteiligt ist!


Es sind Bilder wie das folgende, das der YouTuber „Tomn8er“ als abstoßend bezeichnet:

Ronnie Coleman Bubblegut


Auch heutzutage gebe es einige Beispiele dafür, dass die sogenannte Wachswampe im Bodybuilding noch immer vorkomme. Profi Athleten, bei denen viele Fans denken würden, dass sie auf der Bühne niemals eine Wachswampe gehabt hätten, seien in der Vergangenheit ebenfalls schon davon betroffen gewesen.

Als Beispiel zeigt der YouTuber hier ein Bild, auf dem Jay Cutler und Dexter Jackson zu sehen sind. Trotz allem sei Jay Cutler einer der „Massemonster“ gewesen, die ihren Blähbauch relativ gut unter Kontrolle gehabt hätten. Auch Big Ramy würde für seine enorme Masse die Mittelpartie gut im Griff haben.


Dexter Jackson Jay Cutler Bubblegut
Laut dem YouTuber Tomn8er würden viele denken, dass Jay Cutler keine Wachswampe gehabt hätte. Er selbst sieht das Ganze jedoch anders.

Um zu zeigen, wie die Sache rund um Insulin und Wachstumshormone begonnen hat, zitiert der englischsprachige YouTuber ein paar Zeilen aus einer Artikel Reihe, die auf dem Online Portal Muscular Development erschienen ist. Dort wurden die Bodybuilding Legenden Dorian Yates, Kevin Levrone und Shawn Ray zum Thema Medikamente und Steroide interviewt.

Dem Artikel zufolge habe Dorian Yates nur einmal Insulin verwendet und in diesem Jahr soll er nach Ansicht von Tomn8er seine schlechteste Form überhaupt auf der Bühne gezeigt haben. Zwar sei dies nicht nur auf die besagten Substanzen zurückzuführen, da der sechsmalige Mr. Olympia auch mit zwei schweren Verletzungen zu kämpfen hatte, doch wie der frühere Bodybuilder selbst sagt, habe das Insulin eine negative Auswirkung auf seine Form gehabt und er soll dadurch zwar mehr Masse habe mitbringen können, worunter aber die Separation der Muskeln gelitten habe.


Dorian Yates Olympia
Dorian Yates beim Mr. Olympia 1997.

Auch heutzutage würden die geringen Teilungen bei manchen Bodybuildern noch auffallen. Dafür nennt der englischsprachige YouTuber Branch Warren als Beispiel. Dieser habe zwar eine sehr gute Vaskularität, die Teilungen am Rücken und am Übergang von der Schulter zur Brust seien laut ihm aber kaum vorhanden.


Branch Warren Definition


Am Ende folgt noch einer der spannendsten Vergleiche aus dem Video. Hier ist zwei mal Kevin Levrone zu sehen, der laut der Artikel Serie von Muscular Development im Jahr 1997 Insulin und Wachstumshormone verwendet habe. Das soll dazu geführt haben, dass seine Form sich derart verschlechterte und er nur den achten Platz belegte.

Auf der linken Seite sei Kevin Levrone im Jahr 1995 in brachialer Verfassung zu sehen und hier habe er noch kein Insulin verwendet, da es bei der Maryland Muscle Machine erst ab 1996 zum Einsatz gekommen sei.


Kevin Levrone


Insgesamt spricht der Betreiber des Channels mit Bodybuilding Fokus damit ein Thema an, das bereits des Öfteren heiß diskutiert wurde und stellt ein paar spannende Vergleiche auf. Das gesamte und durchaus interessante Video von Tomn8er könnt ihr euch nachfolgend ansehen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Reaktion zu “Haben Insulin und Wachstumshormone das Bodybuilding zerstört?
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wusstest du schon? Gannikus gibt es auch auf Englisch.
Möchtest du Gannikus weiterhin in der deutschen Version nutzen oder die internationale Seite durchstöbern?
auf gannikus.de bleiben weiter zu gannikus.com