Phil Heaths geheime Regenerationsmethode - Gannikus.de

Phil Heaths geheime Regenerationsmethode

Ob Massagen, Wechselbäder oder ein alleiniges Eisbad – sowohl Profi- als auch Hobbysportler bedienen sich den verschiedensten Möglichkeiten, um ihre Regeneration zu fördern und zu beschleunigen. Auch Bodybuilding, insbesondere auf höchstem Niveau, gehört zu den körperlich anspruchsvolleren Sportarten, bei denen es manchmal mit einem simplen Post Workout Shake nicht getan ist. Viele Athleten greifen deshalb auf die eine oder andere eher unübliche Methode zurück, um ihre Regeneration positiv zu beeinflussen!

badt-gannikus-banner-top

Phil Heath hat über die letzten fünf Jahre gezeigt und auch mehrfach bewiesen, dass er der beste Bodybuilder der Welt ist. Seine bisherigen fünf Sandows sprechen für sich und um kommendes Wochenende erneut beim Mr. Olympia zu triumphieren, musste auch er in der Vorbereitung einen Gang höher Schalten, denn die Konkurrenz ist groß. Nicht nur die beiden Veteranen Kevin Levrone und Dexter Jackson sitzen ihm im Nacken, auch Athleten wie beispielsweise Shawn Rhoden, Big Ramy oder die jüngeren IFBB Pros wie Dallas McCarver und Justin Compton sind hochmotiviert.

Um auch in diesem Jahr als Sieger hervorzugehen, hat der bisher fünfmalige Mr. Olympia vor allem im Gym ordentlich Gas gegeben, doch aufgrund der anstrengenden Trainingseinheiten bedarf es selbstverständlich auch einer optimalen Regeneration. Hierbei setzt Phil Heath unter anderem auf EMS (elektrische Muskelstimulation), wobei die Muskelzellen durch elektrische Reize bedeutend länger erregt werden als durch die Stimulation der Nerven. Diese Methode hat letzten Endes zur Folge, dass sowohl Muskelwachstum als auch die Regenration gefördert werden.

Ob die von Phil Heath verwendete Methode der elektrischen Muskelstimulation unter dem Strich das Zünglein an der Waage sein könnte, werden wir zumindest für den diesjährigen Mr. Olympia schon am kommenden Sonntagmorgen sagen können. Seiner Aussage zufolge werfe er in jedem Fall alles in die Waagschale und lasse nichts unversucht, um seine sechste Sandow nacheinander mit nach Hause zu nehmen!

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wusstest du schon? Gannikus gibt es auch auf Englisch.
Möchtest du Gannikus weiterhin in der deutschen Version nutzen oder die internationale Seite durchstöbern?
auf gannikus.de bleiben weiter zu gannikus.com