Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Raus aus der Magersucht – Wenn Instagram Leben rettet!

Durch die immer weiter wachsende Digitalisierung und den Hype um soziale Netzwerke gibt es viele Entwicklungen, die nicht immer nur positiv aufgenommen werden. Grundsätzlich haben Instagram, Facebook und Co. das Ansehen von Bodybuilding und Fitness revolutioniert. Nie wurde der Entwicklung eines ästhetischen Körpers so viel Beachtung geschenkt wie zur heutigen Zeit. Das liegt in erster Linie an unzähligen Influencern, die täglich Updates zu ihrem Training, ihrer Ernährung und ihren körperlichen Erfolgen geben. Durch diese Überdosis an Fitness und Ästhetik fühlen sich zahlreiche Follower aber auch in ein Korsett gezwängt und rufen dazu auf, sich nicht dafür zu schämen, wenn der eigene Körper nicht den veröffentlichten Posts der Influencer gleicht. Die Kritiker sind davon überzeugt, dass der Trend rund um den idealen Körper dafür verantwortlich ist, dass junge Mädchen hungern und sich in die Magersucht manövrieren.

Mit diesem Gedanken entstehen ganze Gegenbewegungen, die sich auf die Flagge geschrieben haben, dem körperlichen Idealbild den Kampf anzusagen.

„Bodyshaming“ wird der Prozess genannt, bei dem sich Männer und Frauen in einer Situation befinden, in der sie mit dem eigenen Körper nicht mehr zufrieden sind, weil die sozialen Medien ein völlig anderes Idealbild vermitteln.

Kritiker gehen davon aus, dass die makellos erscheinenden Körper, die tagtäglich im Instagram-Feed der Influencer erscheinen, dafür sorgen, dass Männer und Frauen ihren Körper nicht mehr akzeptieren und krankhaft versuchen ihn zu verändern. Eine häufig auftretende Folge dieser erzwungenen Veränderung ist der direkte Weg in die Magersucht, so der allgemeine Tenor.

Dass es aber nicht immer nur in eine Richtung geht und die sozialen Medien auch positiv beeinflussen können, zeigt die Geschichte eines jungen Mädchens aus dem vereinigten Königreich.

Opfer der Magersucht

Im jungen Alter von 15 Jahren muss sich Emelle Lewis der Magersucht geschlagen geben. Sie wird Opfer der Krankheit und hungert sich auf unglaubliche 32 Kilogramm Körpergewicht mit Hilfe von kalorienreduzierten Diäten und Sport.

Wie oft üblich bei Magersüchtigen, will auch die 15-Jährige nicht einsehen, dass etwas in ihrem Leben gewaltig schief läuft. Während Eltern und Freunde ihr helfen wollen, die Krankheit zu besiegen, glaubt sie, dass die Hilfe nur ein Vorwand ist um ihr Leben zu zerstören.

Erste Anzeichen einer sich anbahnenden Magersucht bemerkt die Jugendliche, als sie das Gefühl entwickelt, fett und hässlich zu sein. Intensiviert werden diese Gedanken durch falsche Freunde und fehlendes Interesse des anderen Geschlechts.

Es dauert nicht lange, bis sich Emelle auf ein Minimalgewicht von 32 Kilogramm hungert. Zu diesem Zeitpunkt weiß sie natürlich nicht, dass sie von einer Krankheit heimgesucht wurde. Für sie ist ihr Gewicht vollkommen akzeptabel und sie führt ein unter diesen Umständen normales Leben.

Versuche, Emelle professionelle Hilfe zu besorgen und ihre Krankheit hinter sich zu lassen, scheitern. Sie möchte so leben und glaubt, dass jeder der ihr helfen möchte eine Gefahr für sie ist.

In den extremsten Zeiten ihrer Essstörung ernährt sich die Magersüchtige nur noch von Reis, Weizenflocken und Salat, unter dem Deckmantel, ab sofort vegan zu leben. Ihr Leben ist bestimmt vom Gedanken, weiter abzunehmen. So spaziert sie mehrmals täglich mit dem Hund, führt Übungen für den Bauch aus und gönnt sich nicht eine Sekunde Pause.

Emelle Lewis hungert sich bis auf 32 Kilogramm herunter.

Motivationsspritze Instagram

Ihr Leben ändert sich schlagartig, als die 15-Jährige einen Instagram-Account entdeckt, auf dem andere Mädchen über ihren Ausweg aus der Magersucht berichten. Ihr wird klar, dass sie nicht frühzeitig an ihrer Krankheit sterben möchte und entschließt sich, mit dem Kraftsport zu starten und an Gewicht zuzulegen.

Dieser Plan gestaltet sich zunächst schwieriger als gedacht. Ohne Informationen und festen Halt gelingt es ihr auf eigene Faust nicht, mit Gewichten zu trainieren und ihr Körpergewicht zu steigern. Die Situation von Emelle ist so kritisch, dass sie zeitweise mit großen Selbstzweifeln in ihrem Bett liegt und denkt, dass sie sterben wird.

Aus diesem Grund ergreift die Mutter der 15-Jährigen die Initiative. Sie telefoniert mit jedem Personal Trainer der Stadt, um eine professionelle Person zu finden, die mit der jungen Magersüchtigen arbeiten möchte. Trotz zahlreichen gescheiterten Versuchen glaubt die Mutter an ihre Tochter und gibt nicht auf.

Die Hartnäckigkeit wird belohnt. Heute wiegt die inzwischen 22-Jährige stolze 55 Kilogramm und isst täglich ganze 2800 Kalorien auf sechs Mahlzeiten verteilt. Das Krafttraining sieht Emelle dabei als Schlüsselfaktor für ihre Genesung. Durch das Training mit Gewichten hat sie etwas gefunden, was ihr Erfüllung im Leben gibt.

Aktuell berichtet das inzwischen kerngesunde Mädchen über ihre Erfahrung mit der Magersucht auf ihrem eigenen Instagram-Account und hofft, dass sie mit ihren Entwicklung möglichst viele Frauen erreichen kann, die unter den gleichen Zuständen leiden, die Emelle in der Vergangenheit ertragen musste.

Selbstverständlich bieten die sozialen Medien immer auch Gefahrenpotenzial für Charaktere, die dazu neigen, ein geringes Selbstwertgefühl zu haben und durch die perfekt in Szene gesetzten Körper von Influencern und Stars ein falsches Selbstbild entwickeln. Dass die Kanäle oft aber auch eine motivierende Wirkung haben können wird schnell vergessen. Ein Paradebeispiel für den positiven Einfluss auf die Lebenseinstellung und die Motivation ist die Geschichte von Emelle Lewis, die dank Instagram genug Willenskraft aufbringen konnte, um ihrer Magersucht den Kampf anzusagen und ihre Krankheit zu besiegen.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein