So kämpfte sich Manny Singh Tura mit Powerlifting ins Leben zurück! - Gannikus.de

Von 29 Kilo zum Deadlift-Champion: So kämpfte sich Manny Singh Tura mit Powerlifting ins Leben zurück!

Titelbild: So kämpfte sich Manny Singh Tura mit Powerlifting ins Leben zurück

Man sollte nicht davon ausgehen, dass jeder Untergewichtige an einer Essstörung leidet. An Anorexia nervosa erkrankte Personen entwickeln eine fast schon panische Angst, Gewicht zuzunehmen. Auch wenn bereits das gewünschte Gewicht erreicht ist, kann oder will das Abnehmen oftmals nicht mehr gestoppt werden und ein krankhaftes Untergewicht entsteht. Das Denken ist fixiert auf Themen wie Kalorien, Essen und Gewicht. Betroffene weisen eine von der Realität abweichende Selbstwahrnehmung auf und fühlen sich trotz der Abmagerung dick. Zumindest diese Phänomene müssen ebenfalls vorhanden sein, um von einer Anorexia sprechen zu können. Im Fall von Manny Singh Tura war dessen Tiefstgewicht von 29 Kilo nicht durch bewusste Abmagerung, sondern aufgrund einer unheilbaren Krankheit erreicht.

Das Leben von Manny Singh Tura ist nicht immer einfach verlaufen, denn der junge Brite erkrankte in einem Alter von nur 23 Jahren an Morbus Crohn. Die Crohn-Krankheit gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Es handelt sich um eine chronisch-granulomatöse Entzündung unbekannter Ursache (möglicherweise eine Autoimmunerkrankung), die im gesamten Verdauungstrakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Das kann in sehr starkem Durchfall und enormem Gewichtsverlust resultieren.

In einem Interview erklärt der heute 27-Jährige, dass er unverzüglich ins Krankenhaus gefahren sei, nachdem er unerträgliche Schmerzen verspürt habe. Fünf Tage soll er dort verbracht haben, ohne die genaue Ursache für sein Unwohlsein zu kennen. Nach der Verschlimmerung seines Zustands musste er sogar notoperiert werden, wobei ihm 30 Zentimeter seines Darms entfernt wurden, und nach dem Eingriff einen Ileostomiebeutel tragen, um sein Geschäft verrichten zu können. Ileostomiebeutel (auch häufig als Ausstreifbeutel bezeichnet) werden im Fall eines Darmstomas mit eher flüssiger Ausscheidung verwendet und direkt in den Bauch des Patienten transplantiert, um dem Darm die nötige Zeit zum Heilen zu geben. Sie können über eine Öffnung am Ende des Beutels entleert und danach wieder absolut dicht verschlossen werden.

Screenshot: Manny Singh Tura
Das linke und mittlere Bild zeigen Manny Singh Tura bei einem Körpergewicht von 29 Kilogramm. Auf dem rechten befindet der junge Mann sich auf dem Weg der Besserung.

Der sowieso schon eher schlanke Manny Singh Tura magerte so innerhalb kürzester Zeit ab und sein Körpergewicht sank von 50 auf 29 Kilogramm. Der 27-Jährige erläutert in einem Video der BBC:

"Ich konnte mich nicht waschen, ich konnte mich nicht anziehen, ich konnte nicht laufen. Ich musste diesen Beutel 20 Mal am Tag entleeren."

>> Kraftsport-Bekleidung für jedermann findet ihr auf Muscle24.de! <<

Auf Empfehlungen der behandelnden Ärzte, mehr Sport zu machen, um wieder zu Kräften zu kommen, beginnt der junge Mann indischen Ursprungs den Weg von seinem Zimmer bis zum Flur des Krankenhauses zu gehen, um wenigstens ein paar Schritte zu sammeln und so langsam, aber sicher ins alltägliche Leben einzusteigen. Danach machte er mit Laufeinheiten weiter, bis er schließlich bereit war, das Fitness-Studio zu besuchen. Laut eigener Aussage sei das nicht nur ein Ventil, sondern eine große Entdeckung für ihn gewesen. Im besagten Video erklärt Manny Singh Tura:

"Ich habe die Bodybuilder bewundert, also habe ich mir selbst versprochen, zuzunehmen und wieder stark zu werden. Ich habe mir ein Jahr gegeben, um das zu schaffen."

Nach kurzer Zeit im Gym und mit Loch im Bauch wurde Manny von Tag zu Tag stärker, was ihm die Türen zum Kraftdreikampf eröffnet hat. Sein Ziel war es schnell, den Deadlift-Rekord von Yorkshire Nafees aufzustellen. Mit nur zehn Wochen Training hat es der 27-Jährige geschafft, seinen ersten Wettkampf zu gewinnen. In der Kategorie bis 59 Kilogramm Körpergewicht stemmte der junge Brite 180 Kilo im Kreuzheben und damit sein dreifaches Körpergewicht. Seinen eigenen Rekord bricht der Kraftsportler nur wenige Wochen später, als er 195 Kilogramm vom Boden hob, obwohl er zu dieser Zeit lediglich drei Kilo mehr auf die Waage brachte. Heute nimmt Manny Singh Tura keine Medikamente mehr ein, um seine unheilbare Krankheit zu behandeln, sondern setzt alles auf die richtige Ernährung. 

Immunsystem stärken mit Vitamin C und Zink
Bei der Entwicklung unserer Vitamine und Mineralien waren uns einige Punkte wichtig: Das Produkt muss laborgeprüft sein, eine hohe Magenverträglichkeit aufweisen und über eine sehr gute Bioverfügbarkeit verfügen. Aus diesem Grund haben wir uns beispielsweise für 2 verschiedene Zink Formen sowie für den zusätzlichen Einsatz von Bio-Enhancern entschieden. Wir freuen uns über dein Feedback. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...

1 Reaktion zu “So kämpfte sich Manny Singh Tura mit Powerlifting ins Leben zurück!
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.