The Rock äußert sich zum Steroidmissbrauch - Gannikus.de

The Rock äußert sich zum Steroidmissbrauch

tumblr_lvb1i6pwa31qgc0j0 (1)

Dwayne The Rock Johnson ist massig. So massig, dass sich wohl schon jeder mal gefragt haben sollte, ob seine Muskeln natürlichen Ursprungs sind. In einem Interview mit dem Forbes Magazine stellte The Rock nun ein für alle mal klar, dass er "natural" ist und in Zukunft bleiben wird.

Training ist mein Anker. Ich habe einen strikten Plan für jeden Tag, setze mir immer Ziele. Es ist die Philosophie ein Athlet zu sein, die mich trägt.

Er gesteht jedoch mit 18 das letzte Mal Steroide genommen zu haben, damals noch vor dem College. Nun können wir einen Menschen nur danach urteilen, was er uns sagt und hoffen er steht zu seinem Wort.

Die richtige Einstellung zum Training hat The Rock ja, wie er in diesem Twitter-Post mal wieder beweist. Das muss man ihm lassen. :)

8 Reaktionen zu “The Rock äußert sich zum Steroidmissbrauch
  • sein alter leute, sein alter!

    selbst wenn johnson 25 wär und sein körper sich in der blüte des wachstums befindet, könnte er so einen körper ohne steroide nicht aufbauen!…..

    …..und erst recht nicht mit einem alter von 45, in dem der körper bereits im abbau ist und nicht mehr so leicht und schnell muskelmasse aufbaut wie mit 25

    • Tja, leider falsch. Ich bin 48 und habe vor 8 Monaten mit dem Krafttraining angefangen und ganz Naturell 11 kilo Muskeln aufgebaut. Wenn man älter ist, ist man viel maskuliner und breit Schulträger. Mit 22 hätte ich das niemals geschafft, da war ich ein schmales Kerlchen und konnte trainieren wie ich wollte. Jetzt gehe ich wie eine Schrankwand durch das Studio und alle jungen schmalbrüstigen Bubis denken, ich würde schon jahrelang trainieren… alles eine Frage der Veranlagung und des Willens.

  • Das mit den 11 kg in 8 Monaten glaube ich auch nicht. Aber das mit dem Abbau Mitte 40 kann ich ebenfalls nicht unterstützen. Ich habe im Alter von 15 Jahren angefangen hart zu trainieren, und es bis etwa 30 durchgezogen, danach jobbedingt etwas schleifen lassen, aber nie ganz aufgehört. Vor 2 Jahren habe ich dann wieder seriös angefangen. Während meines ganzen Lebens habe ich nie etwas Stärkeres genommen als Protein. Dieses Jahr werde ich 45 und bin stärker und muskulöser, als ich es mit 25 war. Und nicht nur das: Bei uns im Gym gibt es bloss noch einen, der höhere Gewichte stemmt als ich, und der ist sogar noch ein paar Jahre älter als ich. Und dieses Gym ist zwar nicht allzu gross, aber alles andere als ein Yoga- oder Pilates-Tempel …

    Veranlagung ist meiner Ansicht nach das Wichtigste. Das Alter ist nebensächlich.

  • Oh mann immer diese Artikel und dann die Kommentare dazu (#128584#) Fakt 1: jemand der sein Geld damit verdient in der Öffentlichkeit zu stehen (Schauspieler, Sportler, Bodybuilder usw) und von Werbeverträgen lebt wird Steroidmisbrauch weder schön reden noch zugeben. Fakt 2: Jeder der anständig trainiert, einen TP und EP hat, sich mit Makros auseinandersetzt und auch regelmässig über Jahre konsequent diesen Sport lebt, weiß ob so ein Körper ohne Hilfe möglich ist oder nicht. Fakt 3: und das gillt für alle die sagen dass so ein Körper mit ner Menge Anabolika locker machbar ist… Liest nochmals Fakt 2! Ohne die Basics über Jahre zu beherrschen helfen die besten Anabolika nichts.

  • Ich habe bis zu meinem 40. Lj. Kampfsport (Ju-Jutsu) intensiv betrieben. Dann habe ich einen Cut gemacht und bin zum Kraftsport gewechselt. Bis zu meinem 46 Lj. habe ich locker 10-15 kg Muskelmasse aufgebaut, trainiert wurde mit 5×5. Es kamen folgende Kraftwerte raus: Kniebeuge 200×3, Bankdrücken 150×3 und Kreuzheben 200×4. Leider bin ich in den letzten 3 Jahren vom Verletzungspech geplagt (Kehrseite der Medaille), vor allem der Rücken macht Probleme. Ich bin aber jedoch noch als Wettkampfbankdrücker aktiv.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.