Warum viele Booster scheiße sind! - Gannikus.de

Warum viele Booster scheiße sind!

Ja die Überschrift ist etwas arg plakativ gewählt! Aber wir wollen mit diesem Artikel Supplement Hersteller wachrütteln, speziell die deutschen Hersteller. Viele eurer Booster sind scheiße. Und wenn ihr so weitermacht, werdet ihr euch ein eigenes Grab schaufeln. Warum und was Supplement Hersteller in Zukunft anders machen sollten, erläutern wir hier in diesem Artikel.

Der Markt für Pre Workout Booster ist in den letzen Jahren regelrecht explodiert. Mittlerweile gibt es Unternehmen, die in ihrem Sortiment ausschließlich Booster haben und nicht mal ein stinknormales Whey Protein. Doch woran liegt das? Ganz einfach, an den Gewinnmargen, die bei Boostern Tatsache sind. Wir machen uns mit diesem Artikel in der Industrie sicher keine Freunde, aber wir lassen uns von dieser Industrie einfach nicht verarschen!

wpc-rohstoff-preise
Die Rohstoffpreise für WPC (Whey Protein Konzentrat) stiegen über die letzten Jahre

Bei einem Whey Protein sind die Gewinnmargen relativ niedrig. Das liegt einfach daran, dass der Preis für den Rohstoff von Whey Protein langfristig nur eine Richtung kennt, nämlich nach oben. Was denkt ihr wieso eigentlich der gesamte Markt von Supplement Herstellern gegen MyProtein schießt? Ganz einfach, weil MyProtein die natürliche Evolution mit seiner Preispolitik ziemlich beschleunigt.

Konnte man früher einen Eimer stinknormales Whey Protein mit 2,3 kg für 60€ verkaufen, macht das mittlerweile kaum ein Hersteller mehr. Warum? Für das Geld bekommt ihr bei MyProtein 5 kg Whey. Jetzt weiß bei MyProtein keiner so wirklich, ob auch das drin ist, was draufsteht, das ist aber dem 18-jährigen Hobby Pumper egal. Der möchte ein Whey Protein und er will das so günstig wie möglich. Der Preis für den Whey Protein Rohstoff steigt, während die Bereitschaft bei für Whey Protein viel Geld auszugeben bei den Konsumenten. Dass die meisten (deutschen) Fat Burner Schrott sind und Testobooster rausgeschmissenes Geld sind, weiß mittlerweile dank Fitness-YouTubern jeder 16-jährige GA-Träger. Viele Produkte, bei denen die Gewinnmargen groß sind, laufen mittlerweile nicht mehr so gut. Ja, bis auf die Pre Workout Booster.

Doch was zeichnet einen guten Pre Workout Booster aus?

Ein idealer Pre Workout Booster kann folgendes:

  • für eine sportliche Leistungssteigerung sorgen
  • uns mit anabolen Nährstoffen versorgen
  • den Katabolismus während des Trainings aufhalten bzw. verlangsamen
  • die kognitiven Fähigkeiten steigern
  • die Regeneration bereits vor bzw. während des Trainings anstoßen

Das ist schon eine ganze Menge, was ein Supplement hier können soll. Und liebe deutsche Supplement Hersteller, das ist auch etwas, was ein Booster bewirken kann – ohne mit dem deutschen Gesetz in Konflikt zu geraten! Das kostet aber eben ein bisschen Geld und schmälert vielleicht die Gewinnmarge von mehreren 100 %. Ach Gottchen!


Wie ein Hardcore Booster funtkioniert

Schauen wir uns doch mal an, wie 90 % der sogenannten Hardcore Booster funktionieren. In der Regel haben wir hier eine Proprietary Blend, die uns zwar sagt, was in einem Produkt enthalten ist, aber nicht wie hoch die einzelnen Wirkstoffe dosiert sind.

VPX_Redline-White-heat-inhalsstoffe
Die enthaltenen Wirkstoffe in VPX Redline White Heat

Der Pre Workout Booster Redline White Heat dient hier als perfektes Beispiel. Wir haben hier eine Proprietary Blend mit 2,62 g Wirkstoffen. Lächerliche 2,62 g passen auch in eine Kapsel hinein. Das Ding könnte so gesehen auch ein Fat Burner sein. Zumindest könnte es das von der Zusammensetzung her. White Heat knallt wie die Sau bereits bei einem Scoop. Aber wieso? Na ganz sicher nicht wegen dem bisschen Yohimbe oder Hydroxylpropyl (was übrigens nichts anderes ist als modifizierte Speisestärke, also Carbs!). Nein in dem Ding sind 75 mg DMBA und satte 400 mg Koffein drin. Der synergetische Effekt, der durch diese Mischung entsteht, ballert und lässt dir spätestens ’ne halbe Stunde nach der Einnahme ohne den Finger zu rühren den Sabber am Rücken herunterlaufen. Wirklich alles, was ansonsten in White Heat drin ist, ist krass unterdosiert. ALLES! Erinnern wir uns aber noch einmal daran, was ein Booster können soll!

  • für eine sportliche Leistungssteigerung sorgen

Das bekommt White Heat hin. Der Drive, den man durch White Heat bereits bei einem Scoop bekommt, ist krass und man könnte meinen Asterix nimmt immer genau diesen Booster, bevor er die Römer vermöbelt.

  • versorgt uns mit anabolen Wirkstoffen

Hat White Heat irgendetwas anaboles? Nicht wirklich? Wir haben zwar mit Hydroxypropyl Distarch Phospate und Highly Branched Cyclic Dextrin Kohlenhydrate, diese sind aber nicht zwingend anabol.

  • kann den Katabolismus während des Trainings aufhalten bzw. verlangsamen

Das kann White Heat nicht wirklich.

  • die kognitiven Fähigkeiten steigern

Hier kann White Heat punkten. Wobei man schon krass überdreht ist auf White Heat.

  • die Regeneration bereits vor bzw. während des Trainings anstoßen

Auch hier kann White Heat nicht punkten. Im Gegenteil! Mit White Heat steigt die Gefahr sich das zentrale Nervensystem zu zerschießen, man locker seine Beine tranieren und danach noch einen Marathon laufen kann. (Achtung überspitzte Darstellung!)

Warum ist White Heat also so beliebt, wenn der Booster gar nicht alles kann, was ein Pre Workout Booster können sollte? Ganz einfach, weil er knallt und man die Wirkung unmittelbar spürt. Aminosäuren spürt man nun mal nicht so direkt wie eine Portion DMBA und ein knappes halbes Gramm Koffein!

Kommen wir aber einmal zurück zu der Aussage, warum viele und gerade auch deutsche Booster scheiße sind. Ganz einfach, weil sie versuchen mit Hardcore Boostern mitzuhalten. White Heat ist das, was man unter einem Hardcore  Pre Workout Booster versteht. Sicher nichts, was man sich in der Woche 5 mal einverleiben sollte.

In Deutschland darf nicht einmal das Koffein pro Portion auf 400 mg dosiert sein. Warum dann überhaupt versuchen mit so einer Stimulanzien-Bombe mitzuhalten?


Die Masche hinter vielen Boostern

Was tun viele europäische Supplement Hersteller um den werten Konsumenten eine besonders krasse Wirkung vorzugaukeln?

booster-knallt-reinEs gibt eine ganz einfache Kombination, die gerade unwissenden Sportlern vorgaukelt, dass sie einen Druidenzaubertrank zu sich nehmen. Die Mischung aus Beta Alanin und Koffein. Das ist das ganze Geheimnis. Simple, aber höchst effektiv und vor allem billig.

Was passiert denn, wenn jemand, der 1-2 mal in der Woche einen Booster mit Koffein und Beta Alanin konsumiert? Zunächst einmal bekommt er vom Beta Alanin ein kribbelndes Gesicht und hat das Gefühl jetzt geht’s los. Dazu reichen bei Menschen, die nicht täglich Beta Alanin konsumieren 1-2 g. Dass man von Beta Alanin nur profitiert, wenn man es TÄGLICH einnimmt und dann mindestens 5 g, das sagt den Jungs mit den viel zu großen Stringern im Discounter Gym keiner.

Koffein geht so wie Zigaretten und Alkohol. Gesellschaftlich total akzeptiert, durchaus gefährlich und mit einem nicht zu unterschätzenden Suchtpotential ausgestattet! Du kannst literweise Kaffee in dich reinschütten und 2 Schachteln Zigaretten am Tag wegmachen, aber mit Stimulanzien, die unsere Politiker nicht kennen, darfst du nicht VERANTWORTUNGSVOLL umgehen. Was passiert, wenn du mit einem Scoop 300 mg Koffein zu dir nimmst? Oder noch besser. Du nimmst beispielsweise 2 Scoops von deinem scheiß teueren Booster? Dann hast du kurz mal 600 mg Koffein intus. Natürlich drehst du dann am Rad! Dazu noch das Beta Alanin Kribbeln, was dir zwar nicht so wirklich viel bringt, dir aber „ein jetzt geht’s los Gefühl“ gibt und du denkst du wärst Super Saiyajin.

Dann mixen Hersteller noch eine Prise Creatin Monohydrat, was ebenfalls ein sehr günstiger Rohstoff ist, mit dazu, ein paar krass unterdosierte Aminosäuren, bisschen Kräuterextrakte, die in minimaler Dosierung nix bringen und fertig ist der schlechte Booster, welcher 40 € kostet.

Sportlich gesehen ist hier der Nutzen eher gering und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist kurz gesagt beschissen. Den Hersteller kostet dieser Mix einige wenige Euro und dich unter Umständen dein ganzes Taschengeld.

Ja das war jetzt alles sehr drastisch beschrieben, aber ihr müsst endlich aufwachen und euer Geld sinnvoll investieren.


Was können deutsche Supplement Hersteller tun?

Doch was müssen gerade deutsche Supplement Hersteller tun, um gegen ausländische Supplement Hersteller mit ihren Hardcore Boostern nicht abzustinken? Ganz einfach, sie müssen sich daran halten, was ein Booster können muss. Ihr erinnert euch an die Auflistung etwas weiter oben? Ja, genau daran! Und das bekommt man gut hin, dann liegt die Gewinnmarge vielleicht nicht mehr bei mehreren 100 %, ihr habt aber dann am Ende nicht eure Kunden verarscht!

Und lasst euch eins gesagt sein, liebe Gannikus Leser, wir kennen die Rohstoffpreise und wir wissen, was viele Produkte im Einkauf kosten. Die Gewinnmargen sind wirklich so hoch!


zec-plus-kickdownDoch gibt es wirklich gar keine deutschen Booster, die etwas taugen?

Doch! Es gibt sie… nicht viele… man kann sie eigentlich an einer Hand abzählen, aber es gibt sie.

Wir haben hier einmal zwei Beispiele herausgesucht, die wirklich gut sind.

Zunachst wäre hier einmal Kickdown von Zec Plus zu nennen. Hier merkt man, da hat sich jemand Gedanken gemacht, was in einen Booster rein muss und vor allem auch, in welcher Menge. Wir haben hier alleine schon 12 g an Aminosäuren. Insgesamt ist die Zusammensetzung wirklich gut und das zeigt sich auch bei der Wirkung. Wie wir bereits im Test beschrieben haben, knallt Kickdown einem nicht einfach nur die Rübe weg, sondern sorgt für ein gutes Muskelgefühl. Wirklich toller Booster und der Preis ist am Ende in Ordnung.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist uns Plasma Pump von Big Zone. Auch hier haben wir wieder einen Booster bei dem man merkt – von Bodybuildern für Bodybuilder.

Big-Zone-Plasma-PumpDie Zusammensetzung liest sich hier wirklich gut, auch wenn die Zutatenliste vielleicht verhältnismäßig kurz ist. 5 g Arginin, 4 g Beta Alanin, 4 g Citrullin, 4 g Creatin. Die Koffeindosierung ist mit 125 mg eher moderat und gut für Leute, die keine Stimulanzien-Bombe wollen. 600 g sind in einer Dose und diese kostet uns am Ende 35,90 €. Ein guter Booster und ein guter Preis.

Wer im Netz noch etwas heru sucht wird sicher den ein oder anderen guten deutschen Booster finden… Die Betonung liegt aber auf SUCHT und EIN oder anderen. Das, was viele namenhafte Hersteller uns da andrehen, ist zum Großteil Verarsche und wer auf Nummer sicher gehen will, der macht sich seinen Booster selbst. Da weiß er, was drin ist und kann die Dosierung der einzelnen Inhaltsstoffe selbst bestimmen.