Auch Roelly Winklaar sagt die Arnold Classic 2020 ab! - Gannikus.de

Nach Shawn Rhoden: Auch Roelly Winklaar sagt die Arnold Classic 2020 ab!

Titelbild: Auch Roelly Winklaar sagt die Arnold Classic 2020 ab

Hinter dem Mr. Olympia rangiert ohne jeden Zweifel die Arnold Classic auf dem zweiten Platz der weltweit prestigeträchtigsten Veranstaltungen im Bodybuilding. Das unter der Schirmherrschaft von Arnold Schwarzenegger ausgetragene Event brachte in der Vergangenheit bereits die eine oder andere Legende auf den Radar. Unter anderem gewannen Flex Wheeler und Kevin Levrone den renommierten Wettkampf in Ohio. 2020 jährt sich die Austragung der Pro Show zum 32. Mal und selbstverständlich sind erneut wieder einige hochkarätige Athleten mit von der Partie. Wie bereits im Artikel über die Teilnehmerliste informiert, wird Shawn Rhoden nicht teilnehmen. Nun sagte aber auch Roelly Winklaar die Arnold Classic 2020 mehr oder weniger spontan ab!

Am 17. Dezember veröffentlichten die Veranstalter die Liste der teilnehmenden Athleten für die Arnold Classic 2020. Obwohl Shawn Rhoden sein Interesse bekundete, im Columbus an den Start zu gehen, waren es dem Anschein nach die juristischen Vorwürfe, die dem gebürtigen Jamaikaner zum Verhängnis wurden. Die Tatsache, dass ein Athlet nicht auf der Liste auftaucht, muss jedoch nicht das endgültige Aus bedeuten. Deshalb wurden bereits Stimmen laut, dass einer Zusage der Veranstalter nichts im Wege stünde, sofern das Gerichtsverfahren bis zum März 2020 geklärt sei. Auf Instagram machte der amerikanische IFBB mit dem Instagram-Kommentar "No, I will not be competing" allerdings endgültig klar, dass er dieses Jahr sicherlich nicht bei der Arnold Classic antreten werde.

Stattdessen gehen andere renommierte Bodybuilder wie Big Ramy ins Rennen, der es letztes Jahr aufgrund einer Schulterverletzung nicht geschafft hat, sich für den Mr. Olympia zu qualifizieren. Des Weiteren finden wir Josh Lenartowicz auf der Teilnehmerliste, der nach zwei Operationen am Schädel aufgrund eines Tumors sein Comeback im März feiern will. Auch Dexter Jackson, der vorhat,  in Ohio um seinen sechsten Arnold Classic Titel und seinen insgesamt 30. Sieg in der IFBB Pro League zu kämpfen und Sergio Oliva Jr., der als "Ersatz" für Rhoden gesehen wird, werden mit von der Partie sein.

Instagram-Screenshot: Einstige Teilnehmerliste der Arnold Classic 2020
Die einstige Teilnehmerliste der Arnold Classic 2020, auf der Roelly WInklaar noch angegeben war.

Wie schon im Dezember festgehalten, gehen allen voran William Bonac und Big Ramy auch nach dem Fehlen der beiden IFBB Pros bei der Arnold Classic als vermeintliche Favoriten ins Rennen, da sich der erstgenannte 2019 noch vor Hadi Choopan und Dexter Jackson die Silbermedaille beim Mr. Olympia sichern konnte. Allerdings kann man nicht endgültig sagen, in welcher Form sich Big Ramy auf der Bühne präsentieren wird. Beim Gastauftritt auf der Dennis James Classic erschien der Ägypter neben Adolf Burkhard trotz seiner Offseason massiv wie gewohnt, doch ist es meistens die fehlende Härte, die den Ägypter stets die nötigen Zähler und dadurch den Sieg kostet.

>> Bodybuilding-Bekleidung der angesagtesten Marken gibt es auf Muscle24.de! <<

Auch Roelly Winklaar galt ganz klar als Top-Anwärter auf die Goldmedaille beim Wettkampf, der in Ohio ausgetragen wird. Wie ein Beitrag mit der Teilnehmerliste auf Instagram jedoch gezeigt hat, geht der IFBB Pro auch nicht in Australien an den Start. Zwar hätte das noch nichts heißen müssen, doch wie der 42-Jährige laut Dave Palumbo von RxMuscle selbst verlauten ließ, werde er sich eine Pause von beiden Wettkämpfen nehmen, um in Form zu kommen und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

Da Roelly Winklaar im Jahr 2018 bei der Arnold Classic Ohio den vierten Platz belegte, 2019 jedoch sogar einen Platz nach hinten fiel und 2018 die Bronzemedaille beim Mr. Olympia erhielt, das Jahr darauf aber nur fünfter wurde, ist es vermutlich eine gute Entscheidung sich eine Auszeit zu nehmen und nur noch auf den aller wichtigsten Wettkampf im Jahr 2020 zu konzentrieren. Die Konkurrenz schläft auf keinen Fall, wie man an der Teilnehmerliste sieht, weshalb es sicherlich sinnvoll ist, seinem Körper etwas weniger Stress zumuten zu müssen. Nach dem Aus von Shawn Rhoden und auch Roelly Winklaar lässt sich zurzeit darüber spekulieren, ob die Arnold Classic 2020 trotzdem zu einem genauso spannenden Event wird.

Auf der Teilnehmerliste der Arnold Classic Australia erkennt man, dass Roelly Winklaar den Wettkampf abgesagt hat. Jetzt steht ebenfalls fest, dass der IFBB Pro auch nicht in Ohio an den Start gehen wird.
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.