Big Ramy überrascht mit Megaform bei Gastauftritt! - Gannikus.de

Was läuft da wirklich? - Big Ramy überrascht mit Megaform bei Gastauftritt!

Auch in diesem Jahr sorgen diverse IFBB Pros, die sich in Vorbereitung auf den Mr. Olympia befinden, wieder in regelmäßigen Abständen für erstaunte Gesichter. Erst kürzlich wurde beispielsweise ein Video von Roelly Winklaar veröffentlicht, das den holländischen Bodybuilder in beeindruckender Form vor dem berühmt-berüchtigten "Magic Mirror" im Kuwaiter Oxygen Gym zeigt. In denselben Räumlichkeiten wird man hingegen Big Ramy wohl nicht mehr so schnell sehen, denn der gebürtige Ägypter hat der "Camel Crew" bis auf weiteres den Rücken gekehrt. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass er nicht auch auf anderem Wege für Furore sorgen könnte. 

Im Rahmen der Victor Martinez Legends Championships 2019 bestieg der aktuell von Dragon Pharma gesponserte Athlet nämlich nach knapp einem Jahr der Abstinenz erneut eine Bodybuilding-Bühne. Selbstverständlich war Big Ramy aber nicht als Teilnehmer vor Ort, sondern lediglich für einen Gastauftritt vorgesehen, der es dennoch durchaus in sich hatte. Nicht etwa wegen der Präsentation an sich, die eher spartanisch anmutete, vielmehr aber aufgrund der Form, die der 34-Jährige vorweisen konnte. Für seine Verhältnisse war der Ägypter beim Event in New York sichtlich abgezogen, was keineswegs auf eine derzeitige Offseason seinerseits hindeutet. Schon im Anschluss an Cedric McMillans genehmigte Spezialeinladung für den Mr. Olympia 2019 zeigte Ramy, dass er keine unnötigen Pfunde mit sich herumschleppt.

Nach dem Guest Posing in der Bronx können wir jedoch ebenfalls mit Sicherheit sagen, dass ein "Special Invite" für den Mann aus Ägypten, um trotz fehlender Qualifikation beim Mr. Olympia starten zu dürfen, keinen Sinn ergeben würde. Zum einen würde sich der Verband mehr oder minder lächerlich machen, einen Athleten nach dem anderen quasi durchzuwinken. Zum anderen würde sich auch Big Ramy selbst nicht mit Ruhm bekleckern, wenn er sich in zwei Wochen in Las Vegas auf die Bühne stellen würde, denn nach einer Ausgangslage, wie man sie zwei Wochen vor dem größten Bodybuilding-Wettkampf der Welt haben sollte, sieht das auf keinen Fall aus.

In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, warum Big Ramy zum jetzigen Zeitpunkt den Körperfettanteil so gering hält. Für uns jedenfalls gibt es nur eine Erklärung: Der IFBB Pro fasst höchstwahrscheinlich einen Wettkampf ins Auge, der unmittelbar nach dem Mr. Olympia stattfindet. Hierfür gäbe es gleich mehrere Optionen, fünf Stück an der Zahl.

>> Die fresheste Bodybuilding-Bekleidung gibt’s bei Muscle24.de! <<

Restliche Wettkämpfe im Jahr 2019 (exklusive Mr. Olympia):

  • Yamamoto Cup (Padova, Italien)
  • Fitparade Pro Grand Prix (Budapest, Ungarn)
  • Monsterzym Pro (Seoul, Südkorea)
  • Romania Muscle Fest (Bukarest, Rumänien)
  • Japan Pro (Tokyo, Japan)

Die vermeintliche Herangehensweise des 34-Jährigen, noch bis Jahresende zu starten, ist nicht unclever, denn so könnte er sich direkt für den Mr. Olympia 2020 qualifizieren und bei Erfolg eine verhältnismäßige lange Aufbauphase einschieben. Gleichzeitig muss Big Ramy allerdings bedenken, dass die Konkurrenz bei den oben genannten Events nicht ohne sein wird. Schließlich wird es einige Athleten geben, die nach Las Vegas sowieso in Form sind und eine ähnliche Strategie verfolgen könnten.

Stand jetzt sieht alles danach aus, als würden wir Big Ramy noch in diesem Jahr wieder als aktiven Teilnehmer auf der Bühne sehen. Die kolportierte Schulteroperation, die der ägyptische IFBB Pro selbst nicht einmal bestätigt hatte, scheint demnach ins Land der Fabeln verwiesen werden zu können. Seine momentane Verfassung erweckt zumindest nicht den Eindruck, als hätte er sich einem operativen Eingriff unterziehen müssen. Fraglich, weshalb man ihn dann nicht auf der Tampa Pro gesehen hat. Eventuell war das einstige Zugpferd der "Camel Crew" noch nicht vollständig genesen oder der Plan wurde von Vornherein umgestaltet, um beim Mr. Olympia 2020 mit Rückenwind anzugreifen. Wie dem auch sei, man kann Ramy nur wünschen, dass er sein zweifellos vorhandenes Potenzial endlich auf die Bühne bringt. 

Diese Videos aus dem Training zeigen, dass Big Ramy eindeutig zu lean ist, um in diesem Jahr keinen Wettkampf mehr zu bestreiten.
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.