Brandrede zu den geschlossenen Fitness-Studios! - Gannikus.de

Dicht bis Ende März? - Brandrede zu den geschlossenen Fitness-Studios!

Titelbild: Andreas Bosse hält Brandrede zu Fitness-Studios

Im November vergangenen Jahres wurden die Fitness-Studios aufgrund der Corona-Krise erneut geschlossen und das erzeugt verständlicherweise nicht nur Unmut bei den angemeldeten Mitgliedern. Auch Inhaber sowie Betreiber sind der Situation längst überdrüssig und wissen teilweise nicht mehr wohin mit dem angestauten Frust. Nicht anders sieht das Ganze bei Andreas Bosse aus, der sich als Gym-Besitzer seit dem Beginn der Schließungen von Sportstätten für eine Wiedereröffnung einsetzt und nun mit einer wiederholten Brandrede viral geht. 

Nach einem turbulenten Jahr 2020 meldet sich Andreas Bosse aus seinem menschenleeren Gym in Potsdam. Der Bodybuilder wirkt ernüchtert und überwältigt von fehlendem Verständnis. Vorsätze habe Bosse keine gefasst, weil es abzusehen gewesen sei, dass es im Januar weitergehen werde wie schon im Dezember. Seit wenigen Tagen falle sogar der Individualsport weg, sprich im Inneren dürfe nicht einmal mehr mit zwei Personen trainiert werden. Anscheinend soll es sogar ihm als Besitzer des Fitness-Studios untersagt sein, ein Workout in seinen gemieteten vier Wänden zu absolvieren. Das alles entbehre jeglicher Logik, so der Kraftsportler. Kurios sei, dass die Zahlen gerade nach der Schließung von Sportanlagen und Gastronomie eine Steigerung erfahren hätten.

Laut eigener Aussage spreche Andreas Bosse nicht nur für die Sportbranche, auch wenn sein Video primär für seine Mitglieder gedacht sei, um seine Gedanken preiszugeben und Verständnis zu zeigen, unter anderem für zahlungsunfähige Kunden. Durch eine räumliche Halbierung des Fitness-Studios habe man es bis zum kürzlich ausgesprochenen Komplettverbot von Indoorsport immerhin geschafft, pro Tag knapp 70 Personen das Training zu ermöglichen. Mittlerweile – und das sagt der Mann aus Potsdam klar und deutlich – sei er schlichtweg am Ende und habe keine Lust mehr. Die Schuld liege unter dem Strich nicht bei den Unternehmern, die sich den Anordnungen fügen müssten und würden.

Hinter vorgehaltener Hand höre man bereits, dass sich die derzeitigen Umstände bis Ende März ziehen könnten. Was Andreas Bosse abgehe, sei die Planungssicherheit. Stattdessen werde man immer wieder mit neuen vermeintlichen Deadlines vertröstet. Speziell diese Ungewissheit fresse einen auf, da man einfach nicht wisse, wie man mit ihr umgehen soll. Seiner Meinung nach gehe es längst nicht mehr um das Virus, was auch viele Deutsche wissen oder ahnen würden. Wahrscheinlich sei die Gesamtlage aber noch zu gut, doch Bosse kenne einige Betriebe, die dauerhaft geschlossen bleiben würden. Die finanzielle Unterstützung, die zugesichert wurde, bleibe aus, obwohl es medial anders kommuniziert werde.

>> Hochwertige Supplements von Experten gibt’s auf Gannikus-Original.de! <<

Andreas Bosse wirkt ratlos, ihm fehlen die Worte. Nichtsdestotrotz wolle er sich äußern und festhalten, dass seine Worte nichts mit Jammern zu tun hätten. Irgendwann müsse ein Datum kommen, ab dem es weitergehe. Ansonsten würde es die Menschen auch psychisch zu hart treffen. Man könne metaphorisch gesprochen nicht ständig in der Warteschlange verharren und daheim bleiben. Aus diesem Grund hoffe der Unternehmer, dass selbst der Letzte da draußen irgendwann ein Stück weit aufwache.

Ungeachtet der betrübten Stimmung und der negativen Verhältnisse meldete sich Andreas Bosse am gestrigen Mittwoch in seiner Instagram-Story zu Wort – mit potenziell positiven Nachrichten. Noch will er wohl nicht zu optimistisch sein, allerdings kündigt der Inhaber eines Fitness-Studios in Potsdam zumindest auf den ersten Blick spannende Neuigkeiten an. Worum genau es sich handelt, wird man abwarten müssen, doch der Begriff "Rent-a-Gym" sorgt durchaus für einen gewissen Lichtblick.

Rund um versorgt mit Vitaminen und Mineralien von GANNIKUS Original
Bei der Entwicklung unserer Vitamine und Mineralien waren uns einige Punkte wichtig: Das Produkt muss laborgeprüft sein, eine hohe Magenverträglichkeit aufweisen und über eine sehr gute Bioverfügbarkeit verfügen. Aus diesem Grund haben wir bei unserem Vitamin D3 + K2, Zink, Magnesium, Vitamin C und Multi-Backup nur für die besten Formen sowie für den zusätzlichen Einsatz von Bio-Enhancern entschieden. Wir freuen uns über dein Feedback. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...
IGTV: Andreas Bosse über geschlossene Fitness-Studios
In einer Brandrede auf IGTV lässt Andreas Bosse seinem Unmut freien Lauf.
12 Reaktionen zu “Brandrede zu den geschlossenen Fitness-Studios!
  • Sorry, ich kann Andreas Unmut als Unternehmer verstehen, aber natürlich geht’s hier um das Virus! Was denn sonst? Wieso sollten alle Volkswirtschaften auf der Welt denn sonst ihr eigenes BIP abwürgen?! Weil Bill Gates das so will?!?
    Es gibt im Moment nur zwei Wege: den assozialen und den richtig assozialen. Den ersten beschreiten wir gerade. Der zweite hieße, alles laufen lassen und die Ärzte und Pfleger im Krankenhaus hängen lassen, wenn exponentiell immer mehr Covid Patienten aufschlagen. Wer’s immernoch nicht glauben will: checkt mal die Stories und von Johannes Lukas, der ist seit einer Woche positiv und hat sich heute früh ins Krankenhaus bringen lassen, weil die Sauerstoff-Sättigung kritisch wurde.
    Mann-o-Mann!

  • @ Dr. C.: Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein…Wenn du glaubst, dass es hier immer noch um ein Virus geht, dann ist dir nicht zu helfen..und sowas tummelt sich auf Fitnessforen…70 Kilo Experte…

  • @ Dr. C ich gebe Dir einen kostenlosen Tipp. Verbringe deine Zeit weniger vor der PlayStation, vertraue nicht irgendwelche dahergelaufenen selbsternannten „ Influenzer“ die nur zur Unterhaltung dienen.

    Investiere deine Zeit in Bildung, vorallem aber in Geschichte.
    Aber so wie ich Dich einschätze, könntest du die Wahrheit sowieso nicht verkraften, denn diese Wahrheit ist nichts für Feiglinge.

    Also sei Leise

  • Du hast so wenig Ahnung mein Jung, davon könnten normalerweise 5 Leute dumm sein.
    Und übrigens, ich bin seit 1998 am Eisen und bestimmt kein 70 Kilo Experte. Außerdem hab ich als Facharzt etwas mehr Ahnung von der Materie als du. Aber der Dunning-Krüger-Effekt regelt bei dir.

  • Es ist halt, wie wie es ist.
    Da hilft kein Jammern, sondern nur AHA, sobald möglich impfen lassen, und weiterhin gesund ernähren und sich fit halten – geht schließlich auch ohne Studio.
    Heute bin ich schon 10km gelaufen und mit Langhantel und Widerstandsbändern trainiert. Zwei, drei Kilo Muskeln habe ich verloren, mehr nicht.

    Auch ich möchte wieder ins Studio, hilft der Motivation und man hat auch mal nette Menschen um sich. Aber es gibt schlimmere Probleme. Vielleicht hat hier Jemand Angehörige im Alters- oder Pflegeheim.
    Und wer (angeblich) im Krankenhaus arbeitet, müsste eigentlich wissen, welche Probleme das Virus ausgelöst hat. In meinem Landkreis und zwei weiteren nebenan gibt es derzeit nicht ein einziges freies Intensivbett!

    @Gannikus: Danke für Eure Arbeit.

    Wünsche allen immer noch ein schönes neues Jahr und bleibt gesund.

  • Unverhältnismäßig ist eine Übermäßigkeit zur Regulierung einer Situation, in der durch weniger Einwirken dasselbe erreicht werden würde. Somit steht die angewendete Maßnahme nicht im Verhältnis zum eigentlichen angestrebten Ziel.
    Ziel ist es doch die Infektionszahlen beherrschbar und vorausschaubar zu machen, zumindest habe ich es so verstanden. Weiterhin ist es Ziel die Kapazität der intensivmedizinischen Betreuung nicht voll auszuschöpfen, um keinen Kollaps zu erleiden und ggf. unschöne Entscheidungen (wer muss gehen) treffen zu müssen. Ziel ist es weiterhin die Kontrolle über diese Ausbreitung zubekommen und diese zu halten.
    Jetzt die Frage: Welche Maßnahmen in Bezug auf Öffnung der Studios oder Boxen, wären ebenfalls so wirksam wie eine Schließung, um genau diese Ziele im gleichen Maß erreichen zu können?
    Die Antwort sollte jetzt nicht so plump sein: in Studios oder Boxen hat sich keiner angesteckt, oder die Jenigen die dahin gehen sind gesund und würden einer Ansteckung trotzen.
    Fakt ist doch, da wo Leute zusammen kommen kann sich angesteckt werden, auch wenn die Angesteckten das glimpflich überstehen, gilt das nicht für weitere die ebenfalls anschließend infiziert werden, wie z.B. Oma Opa zu Hause.
    Was mich allerdings so dermaßen aufregt, das hier nicht auf der Geraden mal durchgezogen wird. Aus der ersten Welle sollte man doch gelernt haben, wie hier Kontrolle entstehen kann.
    Aus meiner Sicht kann man punktuelle knallharte Lockdowns verordnen, das heißt auf Stadt und Landkreisebene und Bundeslandebene. Wenn es zu hoch wird dann wird punktuell dicht gemacht, Ländergrenzen zu, Ausgangsperren in den Städten und Landkreisen. Damit verbundene Schließungen ebenso! Sollten die Zahlen in diesen kleinen Flächenstrukturen sich wieder geben dann müssen auch Lockerungen zugelassen werden und nicht wie jetzt, diese zähe und ungewisse Halbbeschränkung. Ich denke, mit deutlichen klareren Regeln und Faken, könnten auch Studiobetreiber besser umgehen und handeln, als mit diesem derzeitigen Gulasch. Ich bin davon überzeugt, würde man es so anwenden wären Studios und Boxen nicht bundesweit geschlossen.
    Das wäre meiner Meinung nach Verhältnismäßig!

  • Fakt ist das 89%der Toten im Pflegeheim waren das heißt also da kein Besuch rein darf können es nur die Pfleger gewesen sein. Da gibt es 2 Möglichkeiten entweder haben sie sich nicht an den Regeln in der Freizeit gehalten oder sie konnten sich nicht an den Regeln halten da das Personal und keine richtige Schutzkleidung hatte und unterbesetzt sind. Ich denke letzteres. Da ich selber betroffen bin da ich ein Sportnahrung Geschäft habe und bis jetzt keine Hilfen bekommen habe bis auf 4000 Euro in 10 Monaten das reicht gerade für Strom und Heizung aber keine Miete und Gehalt schon mal garnicht. Seit erst mal so betroffen wie wir ich verliere wenn es wirklich bis März so weiter geht nicht nur die Firma und meine Rente sondern auch meine Wohnung da sie am Laden gekoppelt ist.die hatten jetzt den ganzen Januar alles zu machen können nur noch notdienst auch Baustellen dicht einfach alles das wäre fair aber das nur ein paar Gewerbe Zweige Blüten müssen seit 10 Monaten geht garnicht. Viele Länder haben härtere lockdowns gehabt hat nichts geholfen entweder richtig oder garnicht da er er dann kürzer ist jetzt waren es 10 Monate es werden 12 Monate dabei hätten wohl 3 Wochen gereicht das wäre der gleiche Verlust für mich als würde ich im Urlaub fahren mehr nicht auch jedes Restaurant macht mal 3 Wochen zu kein Thema aber das ist hier einfach nur Blödsinn. Wo ist denn die Solidarität zu uns oder nennt ihr das sozial das ich für 200 Stunden im Monat kein Geld kriege weil ich auf habe und keiner kommt aber wenn ich schließe muss ich rede und Antwort stehen dem Finanzamt. Ich werde dann wahrscheinlich noch geschätzt da sie es nicht glauben.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.