Jil & Artie sprechen bei Sat. 1 über Steroide - Gannikus.de

"Verräter der Fitnessszene": Jil & Artie geben beim Frühstücksfernsehen Aufschluss über Steroide!

Titelbild: Jil und Artie beim Frühstücksfernsehen über Steroide

Als Jens Illgner mit der "Jil goes Natural" Reihe auf YouTube die Geschichte dokumentierte, wie seine Reise vom unterstützten Leistungssportler zu einem Natural-Athleten für seinen Geist und Körper vonstattenging, schaute die Fitnessszene nicht schlecht. Noch nie zuvor hat irgendjemand die Effekte so detailliert aufgegriffen und sie den Zuschauern so nahe gebracht wie der Hamburger. Als auch noch die BILD Zeitung davon Wind bekam und ihn zu der Materie befragte, wurde der YouTuber außerhalb der Szene bekannt und landete damit schnell im Mainstream. Nun waren Jil und seine Lebensgefährtn Artie sogar beim Sat.1 Frühstücksfernsehen zu Gast und auch dieses Mal drehte sich das Gespräch hauptsächlich auf seinen jahrelangen Konsum von Steroiden.

Mit insgesamt 1,8 Millionen Followern auf seinen Social Media Profilen gehört Jil von Road To Glory zu den bekanntesten Influencern der deutschsprachigen Fitnessszene, weshalb ihn das Team vom Frühstücksfernsehen gemeinsam mit Partnerin Martina May, wohl besser bekannt als Artie, zu sich geholt hätten, wie die Moderatorin erklärt. Da der Trend in Richtung Fitness, gesundem Lifestyle und Bodybuilding in den letzten Jahren besonders auf Instagram, YouTube und Co. zugenommen habe, würden immer mehr Menschen danach streben, den idealen Körper durch hartes Training zu erreichen. Auch Jils Präsenz in den sozialen Medien sei nicht von alleine gekommen, denn ohne jegliche Hilfsmittel sei so eine große Reichweite wohl kaum möglich gewesen.

So wie im Interview mit der BILD Zeitung wird auch bei Sat.1 erläutert, dass ihn Anabolika zuerst stark und muskulös gemacht, ihn allerdings fast getötet hätten. Auf die Frage, "wie viel oder was" sich der RTG-Frontmann "reingeschmissen" habe, wollte er nicht beantworten, da es in einem Fernsehbeitrag nicht viel verloren habe, weil es vom einen oder anderen Zuschauer schnell als Anleitung aufgefasst werden könne, lässt zumindest der Bodybuilder verlauten. Da Marlene Lufer, die Moderatorin der Sendung, sich allerdings nichts unter Anabolika vorstellen könne, hakt sie nach und Jens Illgner, wie der Athlet mit bürgerlichem Namen heißt, erklärt, dass die meisten sich Steroide injizieren würden, da über den oralen Weg nach sechs bis zehn Wochen Leberschäden davongetragen werden könnten.

Jil in der BILD Zeitung: "Erster Profi-Pumper packt aus."

Mit der "Jil goes Natural" Reihe sorgte der Road To Glory Frontmann bereits vor einigen Wochen für Schlagzeilen innerhalb der Fitness Szene. Noch nie zuvor dokumentierte ein YouTuber derart ausführlich, was genau mit Körper und Geist passiert, wenn nach über drei Jahren Dauerkonsum auf anabole Steroide verzichtet wird. Diese polarisierende Geschichte erreichte nun auch den […]

Laut Artie seien Anabolika wie Testosteron, was viele Personen nicht wüssten, männliche Hormone, die man sich in den Körper einflößt. Zum Teil gebe es auch Steroide, die aus der Veterinärmedizin stammen und nicht für den menschlichen Körper produziert werden, aber im Bodybuilding trotzdem Anklang finden würden. Dabei würden sie nicht nur in den Körper, sondern auch tief in die menschliche Psyche eingreifen, da sie den Hormonhaushalt durcheinanderbringen würden. Laut dem Athleten aus der norddeutschen Hafenstadt spiele der Geist eine unfassbar große Rolle beim Konsum von Steroiden, weil die Psyche mit dem Hormonhaushalt einhergehe, weshalb es auch als eine harte Waffe gesehen werden könne.

>> Premium-Bekleidung für Bodybuilder gibt’s bei Muscle24! <<

Die Wirkung könne man sich so vorstellen, dass jeder Charakterzug vervielfacht werde. Nach dreieinhalb Jahren Stoffkonsum habe der tätowierte Sportler festgestellt, dass er trotz seines erfüllten Lebens eine tiefe innere Leere verspürt habe. Das habe er dann auf eine Depression beziehungsweise ein Burnout geschoben und sich entschieden, der Ursache auf den Grund zu gehen und sich über jegliche leistungssteigernde Substanzen genauestens zu informieren. Laut Artie würde das bei Frauen nicht anders aussehen, weshalb sie unter anderem die Themen Hormone und Pille in ihrem neuen Buch "Lift for her", das am 1.12. publiziert werde, aufgegriffen habe.

Screenshot: Jil und Artie beim Frühstücksfernsehen über Steroide.
Jil und Artie sprechen offen über die Vor- und Nachteile des Konsums von Steroiden.

Als seine Frau habe Artie besonders das gesteigerte sexuelle Verlangen von Jil und die Ungeduld wahrgenommen, wobei sie sehr darauf geachtet habe, wie sie sich gegenüber ihrem Partner verhalten könne. Für das Paar sei das eine durchaus große Herausforderung und eine Belastung gewesen, zumal es neben den genannten Faktoren auch die Gesundheit angegriffen habe. Die Moderatorin kommt abschließend auf ein weiteres Thema zu sprechen, denn auch sie habe mitbekommen, dass der Hamburger wegen des offenen Umgangs mit Steroiden als "Verräter der Fitnessszene" gelte. Den Angaben von Jil zufolge sei es ein tatsächlicher Szenenwandel gewesen, den sie durchlebt hätten.

Die beiden hätten stets den festen Kern ihrer Community beibehalten, wofür sie unwahrscheinlich dankbar seien, denn sie hätten es sich zur Aufgabe gemacht, immer offen und ehrlich mit ihren Taten umzugehen, weshalb Jens der Erste gewesen sei, der zu seinem Konsum gestanden habe. Um Aufklärung zu betreiben und Bewusstsein dafür zu schaffen, würden sie täglich nach dem Motto "jeden Tag um ein Prozent besser werden" dazu anregen, einen vernünftigen Ausgleich zwischen Sport und gesundem Leben zu finden.

Hier geht es zur ganzen Folge: Jil & Artie sind ab Minute 14:53 zu sehen! 

Screenshot: Das Video zum Artikel über Jil und Arties Umgang mit Steroiden findet ihr auf Sat.1.
Das Video zu Jil und Arties Auftritt beim Sat.1 Frühstücksfernsehen findet ihr hier.
2 Reaktionen zu “Jil & Artie geben beim Frühstücksfernsehen Aufschluss über Steroide!
  • Das ist ja wirklich nicht auszuhalten bei SAT1! Ich musste mir mehr als 15 Werbeclips komplett anschauen, bevor ich den Teil mit Jil und artie sehen konnte. Wenn die es so übertreiben müssen sie sich echt nicht wundern, wenn immer mehr Leute Adblocker verwenden.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.