Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Juice Plus äußert sich zur Kritik durch die MOPO!

Wir haben euch vor Kurzem hier davon berichtet, dass die Hamburger Morgenpost (MOPO) einen ausführlichen Artikel veröffentlichte, in welchem die Firma Juice Plus und das damit verbundene Network Marketing scharf kritisiert worden ist. Nun wurde jedoch ein Statement verfasst, welches die jeweiligen Argumente des besagten Beitrages kommentiert und zum Teil entkräften soll.

Via Facebook teilte Alon Gabbay eben jene Stellungnahme und möchte damit scheinbar vor allem die neuen Juice Plus Vertriebspartner in seinem „Team Inspire“ aufklären, um die aktuellen Negativschlagzeilen zu relativieren. In dem nun veröffentlichten Statement werden die unterschiedlichen Argumente und zitierten Aussagen im Originalartikel des Hamburger Magazins isoliert betrachtete und einzeln kommentiert.


juice-plus-aeussert-sich-zur-kritik-durch-die-mopo-1


Dabei werden Behauptungen wie der Vergleich mit „Mega-Holdings“ und mit einer „Sekte“ als fälschlich dargestellt, da laut dieser Logik dann auch Fußballvereine oder andere Gruppierungen mit einheitlichem Ziel und guter Stimmung in eine solche Kategorie fallen würden. Des Weiteren sei bei Juice Plus der Ausstieg, anders als bei Sekten, kein Problem und darum sei auch dieses Argument nicht der Wahrheit entsprechend. Anders als durch die MOPO geschrieben, müsse auch kein Vertriebspartner ein Starter-Paket für 1130€ kaufen, sondern lediglich die jährliche Lizenzgebühr in Höhe von 100€ zahlen.

Allerdings weist diese Stellungnahme nicht alle Anschuldigungen gänzlich von sich, sondern gesteht, dass es genau wie im Rest der Geschäftswelt auch bei Juice Plus einige wenige „Schwarze Schafe“ gebe, deren unlauteren Machenschaften an die Öffentlichkeit geraten und für Empörung sorgen. Im Grunde genommen versucht dieser Beitrag viele der durch die Hamburger Morgenpost veröffentlichten Aussagen mittels eigener Argumente zu entkräften, gesteht aber in gewissen Punkten auch eigene Fehler ein.

Inwiefern diese Stellungnahme jedoch dabei hilft, das angekratzte Image wieder herzustellen ist hingegen fraglich. Allerdings bieten die hier aufgeführten Aussagen eine gute Argumentationsgrundlage für alle Juice Plus Partner, die nun mit der Kritik der Medien konfrontiert werden.


juice-plus-aeussert-sich-zur-kritik-durch-die-mopo-2 juice-plus-aeussert-sich-zur-kritik-durch-die-mopo-3


Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein