Julian rechnet mit RTL ab - Gannikus.de

Julian rechnet mit RTL ab

Dass RTL mit seiner Berichterstattung wenig objektiv ist, hat der Fitness YouTuber Julian Zietlow schon mehr als nur einmal am eigenen Leib erfahren müssen. Schon 3 mal stellte er sich RTL und schon 3 mal ging das ganze in die Hose. In seinem neuesten Video erklärt Julian genau, wo RTL Aussagen verdreht oder ihn und sein Programm in ein negatives Licht gerückt hat.

Berechtigterweise regt sich Julian etwas darüber auf, dass sein Name permanent falsch ausgesprochen wird und er als einfacher „Trainer“ hingestellt wird, da er studierter Fitness Ökonom ist. Hier ist die Kritik berechtigt, denn die Freeletics-Gründer werden permanent als die sympathischen Sportstudenten hingestellt. (Was sie sicherlich auch sind.)

Ebenso herablassend ist die Bezeichnung „Fitness Jünger“. Diese suggeriert dem Zuschauer, dass alle 10 Wochenprogramm oder Size Zero Absolventen hirnlose Konsumenten wären, die einfach alles machen und kaufen, was der Fitness Guru Zietlow anpreist. Dass hier ein aktives Support Team rund um die Uhr bereitsteht, wird nicht gesagt.

Auch zu Jay Kahns Aussagen äußert sich Julian ganz konkret. Mit diesem habe er vor ca. 5 Jahren gearbeitet. Im Spiegel TV Beitrag beschwerte sich dieser, dass seine Tiefenmuskulatur und Ausdauer nicht trainiert wurde. Dass er aber mit 100 kg Kniebeugen und Kreuzheben machen konnte, verschwieg er den Zuschauern oder es wurde einfach nicht gezeigt.

fitmio

Wir empfehlen euch definitiv einmal das Video von Julian in voller Länge anzuschauen. Denn vielen von euch wird sicher nicht klar sein, in welchem Ausmaß die Mainstream Medien in ihrer Berichterstattung etwas in ein positives bzw. negatives Licht rücken können!