Karl Ess eröffnet Fitnessstudio - Gannikus.com

Karl Ess eröffnet Fitnessstudio mit dem Namen „Fit/One“

karl-ess-fitness-studio-fit-one

Ein neues gigantisches Fitness-Center in Stuttgart soll demnächst seine Pforten öffnen. Es handelt sich hierbei laut eigenen Aussagen um das erste Fitnessstudio von Karl Ess mit dem Namen „Fit/One“. In seinem neuestem Video zeigt er voller Stolz das Innenleben davon. Zwar ist alles noch eine große Baustelle und es stehen noch keine Geräte herum – aber man kann schon einmal erkennen, wie es ungefähr einmal aussehen wird. Was man erkennen kann, ist das riesen Treppenhaus und eine sogenannte „Chillout-Area“.

Das 6-Stöckige Fitnessstudio soll eine Fläche von 6.000qm haben und zählt somit auch zu einem der größten Fitness-Studios in ganz Deutschland. Und von der Aufmachung her – was man auf der Website und den Fotos erkennen kann -sieht das ganze auf jeden Fall gut aus.


Aber schauen wir uns einmal die Fakten an. Was hätte mir dieses Studio denn zu bieten:
Einen großen Cardio-Bereich soll es geben, dazu noch einen „extra-großen“ Freihantelbereich mit Kurzhanteln, die bis 60kg gehen.

Auch einen extra Bereich für Cross Fit wird das „Fit/One“  wohl haben.

Laut Karl soll es auch einen TRX-Bereich geben, wovon man aber auf der studioeigenen Homepage noch nichts lesen kann.

Wenn man etwas tiefer in die Tasche für eine „VIP-Mitgliedschaft“ greift, bekommt man noch Zugang zu einem Sauna-Bereich und die Solarien kann man ebenfalls benutzen. Außerdem gibt es dann noch eine „Getränke-Flat“, es kann an Kursen teilgenommen werden und on top ist ein sogenanntes Vibrationstraining möglich.

Kostenloses W-LAN und Parkplätze sind im Grundpreis enthalten – aber das gibt es mittlerweile auch in fast jedem Studio.

Anhand von Karls Video kann man noch eine große Umkleide erkennen mit einem integrierten Dusch-Bereich. Das Duschen wird daher wahrscheinlich auch mit im Grundpreis enthalten sein.

Also hier haben wir schon einmal eine große Auswahl an Möglichkeiten, die uns bei „Fit/One“ geboten wird.

karl-ess-fitness-studio-angebote


Doch wie sieht es mit den Preisen aus?

Wenn man all diese Fakten im Gedächtnis hat und sich vorstellen kann wie groß das alles werden soll, denkt man erst einmal an einen Mitgliedsbeitrag jenseits von 50 Euro.

Doch weit gefehlt, hier scheint der „Liebe Karl“ nicht egoistisch zu sein und bietet einen Mitgliedsbeitrag von 18,- Euro an. Wenn man ein „VIP-Mitglied“ mit uneingeschränktem Zugriff sein möchte, kostet der Beitrag monatlich 28,- Euro – und das bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Für 18,- Euro extra im Monat soll es auch noch eine Kinderbetreuung geben.

In seinem Video erklärt Karl, dass die ersten 1.000 Mitglieder sich für gerade einmal 8 € Mitgliedsbeitrag anmelden können. Das hört sich doch alles recht nett an und es scheint ein gutes und günstiges Fitness-Center zu werden.

Sofern die Preise wirklich so bleiben, wird das Studio wohl zu den Fitness-Centern mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gehören. Wenn man bedenkt, dass man in manchen „100qm Hinterzimmer-Studios“ um die 30 Euro oder mehr zahlt, gibt es hier wirklich rein gar nichts zu meckern.

Über mögliche Öffnungszeiten kann man noch nichts herausfinden, genauso wenig ob alles über ein Kartensystem funktionieren wird.

Ein konkreter Eröffnungstermin wurde bisher noch nicht genannt. Den einzigen Hinweis dazu findet man in Karls Video. „Hoffentlich haben wir es bis Dezember fertig“ sagt er darin.

Zu den Regeln sagt Karl auch einfach nur: „Hier könnt ihr ganz normal eure Stringer tragen, die Hanteln auf den Boden fallen lassen und euer eigenes Gesöff mitbringen.“

Viele Fragen kommen dennoch – auch bei Karls Anhängern – auf.

Wird es einen integrierten Supplement-Shop geben?
Wird das Studio mit Verkaufsständen von Gym-Aesthetics oder sonstigem voll sein?

Diese und viele andere Fragen kann man auf Karls Channel lesen.


Ist das „Fit/One“ wirklich das erste Fitnessstudio von Karl Ess?

Die Frage kann man mit einem JEIN beantworten. Wieso?

Im Impressum auf www.fit-one.de ist nachzulesen, dass das „Fit/One“ Ftinessstudio der Harlekin Spiel- und Unterhaltungsautomaten Betriebsgesellschaft mbH gehört. Um so ein großes Projekt umzusetzen, sind Finanzmittel notwendig, die gut und gerne im zweistelligen Millionen-Bereich liegen. Hier investieren in der Regel mehrere Unternehmen, Business Angels, Banken etc. Es ist daher auszuschließen, dass Karl Ess alleiniger Anteilseigner des „Fit/One“ ist. Viel wahrscheinlicher hingegen ist, dass Karl Ess einer der Investoren ist. Bei so einem Projekt ist es ganz normal, dass hier mehrere Investoren Firmenanteile besitzen und Finanzmittel zur Verfügung stellen.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich das Ganze entwickeln wird und werden euch auf dem Laufendem halten.
Zum Video:


 

2 Reaktionen zu “Karl Ess eröffnet Fitnessstudio mit dem Namen „Fit/One“
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.