Larry Wheels der körperlichen und seelischen Misshandlung beschuldigt! - Gannikus.de

Aussagen der Ex-PartnerinLarry Wheels der körperlichen und seelischen Misshandlung beschuldigt!

In der Bodybuildingszene geht es gerade in den letzten Wochen ziemlich heiß her. Zuerst wird Shawn Rhoden mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert, woraufhin seine Anwälte nach gemeinsamer Absprache auf nicht schuldig plädieren. Danach wirft Hilda Laura Amaral ihrem Ex-Freund Jeremy Buendia vor, sie mental und körperlich missbraucht zu haben und gibt im Zuge dessen zahlreiche Chat-Verläufe und Fotos frei, auf denen man deutlich erkennen kann, dass der vierfache Gewinner des Mr. Olympia in der Men’s Physique Klasse Aggressionsprobleme zu haben scheint. Nun wird auch Larry Wheels, eins der aufsteigenden Talente im Powerlifting, von seiner einstigen Partnerin beschuldigt, physische Gewalt an ihr ausgeübt zu haben.

In einem aktuellen YouTube Video meldet sich Chilasa King, wie die ehemalige Freundin von Larry heißt, zu Wort und erläutert innerhalb von 17 Minuten die wichtigsten Themen bezogen auf ihre jahrelange gemeinsame Beziehung. Zuerst erklärt Chilasa, dass ihr einstiger Partner sie die ganzen fünf langen Beziehungsjahre seit Tag eins durchgehend betrogen habe und das nicht nur mit dem anderen Geschlecht, sondern scheinbar auch mit Männern.

"This is cheating on me with the women, this is cheating on me with the men, this is cheating on social plattforms." 

Weitere Umstände, die zum Ende der Partnerschaft geführt haben sollen, seien die verbalen, emotionalen und narzisstischen Angriffe des Strongman gewesen. Nach immer wiederkehrenden Beleidigungen, den Versuchen, seiner Partnerin ein Gefühl der Unsicherheit gegenüber des eigenen Erscheinungsbildes einzuprägen, und des ständigen Fremdgehens sei das Nonplusultra die körperliche Misshandlung gewesen. Jede physische Auseinandersetzung, die sich in der Partnerschaft zugetragen habe, sei dadurch entstanden, dass Chilasa den jungen US-Amerikaner gebeten habe, ihr den nötigen Respekt zu zollen.

Chilasa King habe viele Therapiestunden und viel Abstand von Larry Wheels gebraucht, um über ihre fünfjährige Beziehung zu sprechen.

Um die junge Kraftsportlerin in Schach zu halten, habe Larry sie eingeschüchtert, auf ihr herumgetreten und sie immer wieder emotional und körperlich missbraucht. Ab dem Jahr 2016 folgten stetige physische Angriffe gegenüber King. Die Grausamkeiten seien gegipfelt, als die beiden gemeinsam nach Los Angeles gezogen sind. Da er auf die unangenehme Frage, mit wem er sie dieses Mal betrüge, nicht so einfach habe antworten können oder wollen, habe er mit seinen Fäusten auf Chilasas Beine, Rippen, Arme, Kopf und Gesicht eingeschlagen. Ab Minute 7:50 gibt die Powelifterin in Form einer Sprachaufzeichnung einen Einblick in die wohl größte Auseinandersetzung der beiden.

>> Die beste Fitness- und Bodybuildingkleidung gibt es bei Muscle24.de! <<

Da King selbst noch nie in einer toxischen Beziehung gefangen gewesen sei, habe sie nicht gewusst, wie man sich in solch einer schwierigen Situation verhält, und demnach im Eifer des Gefechts nach einem Küchenmesser gegriffen und sich in eine Ecke gesetzt. Weder um Larry damit zu bedrohen noch um ihn anzugreifen, lediglich zum Selbstschutz, erklärt die junge Dame. Der 24-Jährige habe daraufhin die ganze Geschichte zu seinen Gunsten umgedreht, die Polizei gerufen und behauptet, Chilasa habe ihn mit einem Messer bedroht.

Abschließend erklärt die junge US-Amerikanerin, dass sie seit Tag eins nur das Beste für Larry Wheels gewollt habe, sowohl bei seinen sportlichen Zielen als auch bei seiner menschlichen Entwicklung. Sie habe alles gemacht, was nötig ist, und zahlreiche Opfer gebracht, um den Sportler aus New York zu unterstützen und stets an seiner Seite zu stehen. Da sie ihn die ganzen fünf Jahre aus tiefstem Herzen geliebt habe, soll es viele Stunden der Therapie und beratende Gespräche benötigt haben, um sich der breiten Masse so zu öffnen.