Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Matthias Nachbur äußert sich zum Angriff auf Karl Ess

Erst gestern haben wir euch davon berichtet, dass Karl Ess auf der Fitness Messe zur ProBro Classic von einer bisher unbekannten Person verbal und sogar physisch angegriffen wure. Wie zu erwarten schockierte diese Nachricht die Szene und sorgte dafür, dass die Gerüchteküche seit dem auf Hochtouren läuft. Doch nun scheint es in der Tat neue Informationen zu geben!

Auf dem uns zugespielten Video ist zu sehen, dass Karl Ess in ein hitziges Gespräch mit einem Unbekannten verwickelt ist, der ihn zunächst verbal, dann aber auch körperlich angreift. In dieser Situation verzichtet der bekannte Fitness YouTuber auf gleiche Art und Weise zu reagieren und entgegnet seinem Gegenüber mit einem Lachen und weicht zurück.

Obwohl die genauen Hintergründe dieses Streits noch immer nicht bekannt sind, ist in besagtem Clip ganz klar die Rede von einer nicht unerheblichen sechsstelligen Geldsumme und dem Namen Matthias Nachbur, der sich in der Vergangenheit bereits kritisch zu dem veganen Bodybuilder äußerte. Der Schweizer Unternehmer entschloss sich daher, selbst ein kurzes Statement zu den daraus entstandenen Gerüchten abzugeben und die Fakten offen zu legen.


matthias-nachbur-aeussert-sich-zum-angriff-auf-karl-ess-1

matthias-nachbur-aeussert-sich-zum-angriff-auf-karl-ess-2


Laut dem Geschäftsmann gehe es dabei um einen Inkassofall zwischen ihm selbst und der Just Essential GmbH, der Firma an der sowohl Karl Ess als auch Ralf Sättele beteiligt sind und bis vor kurzem als Geschäftsführer fungierten. Da eben jenes Unternehmen ihm einen sechsstelligen Betrag schulden würde, habe Matthias Nachbur diesen Fall an eine Inkassofirma abgegeben, die anscheinend für diese „Rangelei“ verantwortlich gewesen sei. Der Jungunternehmer betont, dass er die Schulden des Fitness YouTubers allesamt nachweisen könne, jedoch nicht für das Vorgehen der von ihm beauftragten Firma verantwortlich sei.

Zum Ende seines Statements pflichtet uns der hier benannte junge Mann bei und stellt klar, dass auch er Gewalt niemals als Lösung für ein Problem gutheißen könne. Es bleibt abzuwarten, ob seitens des angegriffenen Bodybuilders ebenfalls klärende Worte veröffentlicht werden!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein