Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

McFit kündigt das Aus für High5-Gyms an

Die Fitnessbranche hat die Corona-Pandemie wider Erwarten gut verkraftet. Der Aufwärtstrend der vergangenen Jahrzehnte setzt sich nach dem kurzen Einbruch wieder wie gewohnt fort. Insbesondere Teenager und junge Erwachsene strömen, inspiriert von ihren Vorbildern aus den sozialen Medien, wieder in Scharen in die Studios. Inmitten des Aufschwungs verkündet jetzt Deutschlands Marktführer McFit das Aus seiner Marke High5. Was zunächst nach schlechten Neuigkeiten klingt, geschieht aus rein strategischen Gründen.

High5: Functional Fitness zum Schnäppchenpreis

Mit der Marke High5 versuchte McFit 2015 den Einstieg in das damals noch recht neue und sehr gehypte „Functional Training“. Es waren die Jahre, in denen CrossFit gerade in Deutschland angekommen war und zehntausende Menschen plötzlich von der Butterfly-Maschine zu Kettlebellswings, Boxjumps und Battle Ropes wechselten.

McFit wollte mit High5 eine kostengünstige Alternative zu den hochpreisigen CrossFit-Gyms anbieten und stieg mit einem Kampfpreis von unter 10 EUR pro Monat in das Segment ein. Dafür erhielten die Mitglieder, wie man es von McFit gewohnt ist, brandneue, saubere Studios in bester Großstadtlage, die neben einer „Functional Area“ auch einen hochwertigen Gerätepark von namhaften Herstellern wie Hammer Strength boten.

Hyrox vs. CrossFit

Hyrox vs. CrossFit: Was ist der Unterschied?

CrossFit hat sich in der weltweiten Fitnessszene schon vor Jahren etablieren können. Mit Hyrox ist jetzt ein aus Deutschland stammender Trend auf dem Vormarsch, der mit es mit großen Ambitionen zu ähnlicher Popularität bringen will. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen CrossFit und Hyrox, was haben sie gemeinsam und was eignet sich am besten für […]

Auch Bodybuilder konnten hier somit nach Herzenslust trainieren. Einzig auf den 24/7-Zutritt mussten High 5-Mitglieder verzichten. Die Öffnungszeiten waren dennoch großzügig ausgelegt. 30 High5-Filialen sollten ursprünglich in Deutschland und Österreich eröffnet werden. Es wurden schließlich nur zehn Läden, deren Ende nun auch noch gekommen ist.

„Straffung der Markenstruktur“: High5 wird eingestampft

Die Marke High5 ist nur eine von diversen Brands unter dem Dach der RSG Group GmbH, zu der neben der Kernmarke McFit auch neuerdings das Gold’s Gym gehört. RSG steht hierbei für „Rainer Schaller Global“, eine Hommage an den McFit-Gründer, der im Oktober 2022 tragisch bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Seine Nachfolge wurde durch das CEO-Duo Hagen Wingertszahn und Jobst Müller-Trimbusch angetreten.

Die beiden treten in tiefe Fußstapfen eines wahrhaften Visionärs und müssen den Konzern in wirtschaftlich turbulenten Zeiten und mit einer erstarkenden Konkurrenz durch FitX und Co. im Nacken zukunftstauglich halten. In einem Pro Sieben-Interview zu Beginn des Jahres sagte die Führungsspitze noch, man wolle hierzu ein immer ausdifferenzierteres Angebot schaffen, um einer immer heterogeneren Kundschaft gerecht zu werden.

McFit 6 Monate nach dem Tod von Rainer Schaller

Nach dem Tod von Rainer Schaller: Wie geht es mit McFit weiter?

Das von Rainer Schaller gegründete Unternehmen McFit steht mittlerweile nahezu synonym für dürftigen Service und vor allem ein bisweilen tragikomisches Publikum. Dabei sollte jedem klar sein, dass dem Kunden hier trotz aller Kritik ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis geboten wird. Auch das Pro Sieben-Format Galileo kommt in seinem aktuellen Kurzbeitrag zu einem Fazit, das für Mainstream-Medien erstaunlich […]

Vor diesem Hintergrund überrascht es, dass mit High5 nun eine Marke der RSG Group eingestampft wird. Der Grund: Es sei nicht gelungen, High5 als eigenständige Brand innerhalb der Fitness-Community zu etablieren. Viele Mitglieder hätten das Konzept nicht verstanden. Dass man mit einer McFit-Mitgliedschaft auch in einem High5-Gym trainieren konnte, hätte zusätzlich Verwirrung gestiftet.

Was geschieht mit den High5-Studios?

Wie Müller-Trimbusch weiter erklärte, sei für den Aufbau einer Marke „ein unglaublich langer Atem“ nötig. Bei McFit und der ebenfalls zur RSG Group gehörenden Studiokette John Reed sei dies gut gelungen. Bei High5 ist den Konzernverantwortlichen inzwischen wohl die Puste ausgegangen. Die Ressourcen, die für eine weitere Marke aufgebracht werden müssen, können jetzt in bereits bestehende und neue Projekte investiert werden.

Basic-Fit vs McFit

Billiger als McFit: Neue Studiokette will Deutschland erobern

Der deutsche Fitnessmarkt wehrt sich standhaft gegen die Sättigung. Der Jahrzehnte währende Aufwärtstrend wurde durch die Pandemie unvermeidlich unterbrochen. Doch laut aktueller Zahlen bewegt sich die Branche wieder auf das Vorkrisenniveau zurück – und könnte dieses sogar schon bald überbieten. Ein Grund ist, dass Großinvestoren wieder kräftig im Markt aktiv sind. Unter anderem könnte eine […]

Die gute Nachricht: Das Ende von High5 wird nicht etwa noch mehr leer stehende Gebäude in den deutschen Innenstädten nach sich ziehen. Die jetzigen Studios werden schlicht in McFit-Standorte umgewandelt und entsprechend auch in ihrem Design dem Corporate Branding angepasst. Der Prozess hat bereits im November begonnen und soll zeitnah abgeschlossen werden.

In diesem Zuge soll auch die Marke McFit, mal wieder, ein Re-Branding erfahren. Die Evolution, die seit den Anfängen mit der kultigen Banane stattgefunden hat, geht also munter weiter.

Was bedeutet das für die High5-Mitglieder?

Da die Mitgliedsbeiträge von High5 schon vor Jahren an McFit angeglichen wurden, ändert sich für die High5-Mitglieder wenig. Die Ausstattung der Studios mit dem Kraft- und Functional Fitness-Bereich bleibt bestehen. Das Leistungsspektrum erhöht sich um die 24/7-Öffnung und eine Nutzung der europaweit über 250 McFit-Standorte sowie der digitalen Angebote von McFit.

Die Nachricht von High5’s Niedergang überrascht nur auf den ersten Blick. Wer schon einmal in einem High5 trainiert hat, wird festgestellt haben, dass sich auch hier wie in jedem Studio das Publikum hauptsächlich aus Pumpern und der Cardio-Fraktion zusammensetzt. Das College-Footballteam-Feeling, das die Designer der zugegeben stylishen Studios wohl im Sinne hatten, ist nie aufgekommen. Und selbst wenn der Gewichtsschlitten und die Sandbags so wahnsinnig gut bei der Kundschaft angekommen wären wie erhofft: Eine Functional Area zählt heute in jedem Kleinstadt-Studio zum Standard und kann insofern kein Alleinstellungsmerkmal sein, dass eine ganze Marke auf den Schultern trägt.

Es bleibt festzustellen: Das Ende von High5 ist Folge einer unternehmensinternen Entscheidung und keineswegs ein Grund zur Sorge. Die Fitnessbranche war durch den Lockdown nicht totzukriegen – sie scheint also für alle Zeiten gewappnet.

Titelbild: High5.com
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

1 Kommentar

  1. „Die beiden treten in tiefe Fußstapfen eines wahrhaften Visionärs und müssen den Konzern in wirtschaftlich turbulenten Zeiten und mit einer erstarkenden Konkurrenz durch FitX und Co. im Nacken zukunftstauglich halten. “
    Kopien ihres Vorgängers – hinterlasst doch mal eigene Fußstapfen…. oder können die das nicht?
    „Wahrhafter Visionär?“ – WIe war das noch mit der Übernahme der „moralischen“ Verantwortung bei der Love Parade mit 21 Toten und über 600 Verletzten als Veranstalter? – Moral findet man in keinem Geldbeutel – und schon gar nicht in prall gefüllten…!
    Wahre Visionäre entwickeln Konzepte für Menschen die einen moralischen Unterbau haben, dem Menschen dienen, ihn unterstützen, vorantreiben in seiner Entwicklung als Mensch. Und nicht Menschen, die Konzepte entwickeln die dafür sorgen, dass die eigene Geldtasche noch voller wird….

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein