Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Nick Walker kündigt Teilnahme an New York Pro 2024 an

Nachdem Nick Walker sich unmittelbar vor dem Mr. Olympia 2023 verletzt hatte, war schnell klar, dass der IFBB Pro keinen Special Invite bekommen würde. Der US-Amerikaner muss sich somit wie die meisten anderen Athleten auch sportlich für den Mr. Olympia 2024 qualifizieren. Während einige Fans noch auf eine spontane Teilnahme an der Arnold Classic 2024 hofften, gab der 29-Jährige jetzt seine Wettkampfpläne bekannt. Nick Walker wird auf der New York Pro 2024 antreten und will im Anschluss den diesjährigen Olympia gewinnen.

Ein Jahr der Niederlagen

Das Jahr 2023 war für Nick Walker aus sportlicher Sicht zum Vergessen. Nachdem er beim Mr. Olympia 2022 noch auf dem dritten Rang gelandet war, entschied sich der US-Amerikaner kurzfristig dazu, an der Arnold Classic 2023 teilzunehmen. Nach dem hervorragenden Ergebnis beim Olympia 2022 war er der große Favorit auf den Titel in Ohio. Am Ende kam es bekanntermaßen jedoch anders.

Während Nick Walker den Großteil seiner Konkurrenten weiterhin auf Abstand halten konnte, zog der beim Olympia 2022 noch auf Platz 6 gesetzte Samson Dauda zur Überraschung einiger Fans am heute 29-Jährigen vorbei. Im Nachhinein wurde dem US-Amerikaner vorgeworfen, dass er eine schlechtere Form als beim Olympia präsentiert habe und der Nigerian Lion in Bezug auf Konditionierung, Symmetrie und Form das bessere Gesamtpaket auf die Bühne brachte.

Nick Walker Arnold Classic

Deshalb gewann Nick Walker nicht die Arnold Classic 2023

Nick Walker ging als großer Favorit in die Arnold Classic 2023. Der Sieger von 2021 hätte bereits im vergangenen Jahr gerne seinen Titel verteidigt, doch sein Coach Matt Jansen hielt den US-Amerikaner von einer Teilnahme ab. Nachdem das Preisgeld für den ersten Platz in diesem Jahr nachträglich auf 300.000 Dollar erhöht wurde, wollte Nick Walker […]

Beim Mr. Olympia 2023 wollte Nick Walker alles besser machen. Kurz vor dem Wettkampf in Orlando zog der IFBB Pro sich jedoch eine Verletzung an den Hamstrings zu. Der Muskel soll im Schlaf so stark gekrampft haben, dass einige Fasern rissen. Hierdurch entstand eine Einblutung, die zu stark war und eine Teilnahme unmöglich machte.

Keine spontane Teilnahme an der Arnold Classic 2024

Mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden verpasste Nick Walker nicht nur die Möglichkeit, den angestrebten Olympia-Titel zu gewinnen, sondern auch die erneute Qualifikation für das Jahr 2024 zu holen. Aufgrund dieser Umstände ließ der 29-Jährige sich im November 2023 öffentlich zu der Aussage hinreißen, dass er einen Special Invite verdient hätte. So sagte Nick Walker damals, dass er nicht arrogant klingen wolle, jedoch überzeugt sei, einen solchen verdient zu haben. Schließlich hätte ihn niemand sportlich geschlagen.

Nick Walker fordert Special Invite für Mr. Olympia 2024

Nick Walker zählt fraglos zu den Fanlieblingen im Open Bodybuilding. Der IFBB Pro gewann beim Mr. Olympia 2022 den People’s Choice Award und bei der Arnold Classic 2023 den Most Muscular. Auch wenn ihn dies kaum darüber hinwegtrösten wird, dass er bei beiden Wettkämpfen den echten Titel nicht erlangen konnte. Beim diesjährigen Olympia wollte der […]

Zu dieser Sonderregelung, von der die IFBB in der Vergangenheit bereits Gebrauch gemacht hatte, kam es nicht. Ebenso ist die Teilnahme an der Arnold Classic 2024 für Nick Walker keine Option.

Obwohl der Schwergewichtsprofi seit Wochen in einer sehr guten Form ist und dadurch entsprechende Gerüchte selbst anheizte, erklärte er nun, dass er sich nicht bereit fühle, in nur vier Wochen erneut auf die Bühne zu gehen. Vielmehr wolle er sich auf einen anderen Wettkampf konzentrieren.

Tim Budesheim wird auf Nick Walker bei New York Pro 2024 treffen

Im Zusammenhang mit der Absage an die Arnold Classic 2024 erklärte Nick Walker, dass er in diesem Jahr an der New York Pro teilnehmen wolle. Bereits 2021 konnte der IFBB Pro dort seine erste Olympiaqualifikation holen, sodass der 29-Jährige nur gute Erinnerungen mit dem Wettkampf am Big Apple verbinden wird. Sollte es so weit kommen, würde der Olympia-Dritte aus dem Jahr 2022 nach derzeitigem Stand somit auf Tim Budesheim treffen, der ebenfalls eine Teilnahme plant.

Tim Budesheim gibt Wettkampfpläne für 2024 bekannt

Bevor Roman Fritz im letzten Jahr die Qualifikation für den Mr. Olympia erlangen konnte, galt Tim Budesheim für viele Bodybuildingfans als größte Hoffnung im Open Bodybuilding. Nachdem der Hesse sich im vergangenen Jahr mehrfach gut platzieren konnte, ist er gewillt, in diesem Jahr den nächsten Schritt in seiner sportlichen Karriere zu gehen. Gemeinsam mit seinem […]

Für Nick Walker dürfte der deutsche Profi-Bodybuilder keine Gefahr darstellen. Der US-Amerikaner fokussiert sich daher auf den Sieg und plant bereits den nächsten Schritt.

Nach der erfolgreichen Qualifikation in New York will Nick Walker mit einer neuen Bestform am Mr. Olympia 2024 teilnehmen und dort die Sandow-Trophäe holen. Zunächst einmal muss der IFB Pro jedoch das erneute Olympia-Ticket gewinnen.

Titelbild: Instagram
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein