Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Paul Unterleitner unterzieht sich nach Beginn der Wettkampf-Diät einer Not-OP

Paul Unterleitner ist vielen Menschen insbesondere aufgrund seines bewussten Verzichtes auf tierische Lebensmittel bekannt. Der Natural Bodybuilder war lange Zeit nicht mehr auf der Bühne gewesen, doch wollte mit neuem Coach und neuem Sponsor in diesem Jahr wieder angreifen. Jetzt kam es zu einer unerwarteten Wendung. Wie Paul Unterleitner über YouTube dokumentierte, musste er sich im Krankenhaus einer Not-OP unterziehen.

Natural bei der NPC auf der Bühne

Sich als Natural Bodybuilder bei der NPC auf die Bühne zu stellen, ist ein Vorhaben, dem sich im deutschsprachigen Raum auch bereits prominente Beispiele wie Patrick Teutsch oder Sepehr Bahadori gestellt haben. Während Erstgenannter es sogar schaffte, die Pro Card zu erlangen, schlug Letztgenannter sich sehr achtsam. Der ganz große Erfolg blieb BroSep jedoch verwehrt. Ähnlich erging es im Jahr 2021 auch Paul Unterleitner.

Der Natural Bodybuilder stand 2019 das erste Mal auf der Bühne und gewann nicht nur bei der ANBF seine Klasse, sondern holte sich anschließend bei der GNBF auch die Pro Card im Natural Bodybuilding. Trotz dieses rasanten Aufstieges konnte sich der Österreicher nicht auf internationalen Wettkämpfen behaupten und verzichtete zunächst auf weitere Wettkämpfe im Natural Bodybuilding.

Mit Stefan Kienzl zum Mr. Olympia?

Hieran sollte sich in diesem Jahr schließlich etwas ändern. Bereits Ende 2022 ließ sich Paul Unterleitner von Stefan Kienzl im Rahmen eines Formchecks begutachten. Damals äußerte sich der Erfolgscoach noch recht kritisch über seinen Landsmann. Während Stefan Kienzl dem Athleten eine gute Symmetrie bescheinigte, kritisiert er insbesondere die fehlende Muskelmasse. Eine Pro Card in einem ungetesteten Wettkampf schätze der Vorbereiter nicht als unmöglich, jedoch als äußerst unwahrscheinlich ein.

Gut ein Jahr später fanden Stefan Kienzl und Paul Unterleitner schließlich offiziell zusammen und der Bodybuilder stellte seinen Landsmann als seinen neuen Coach vor. Seitdem konzentrierten sich die beiden zunächst noch auf den Aufbau, bevor es vor wenigen Tagen in die erste gemeinsame Wettkampf-Diät ging. Das mittelfristige Ziel von Paul Unterleitner: die Olympia-Quali!

NPC will Natural Bodybuilding weiter etablieren

Als vor einigen Jahren die IFBB Pro League und die IFBB Elite Pro getrennte Wege im Profi-Business gingen, sorgte dies zunächst für einige Unklarheiten unter Bodybuildingfans. Was jedoch stets zu bleiben schien, war eine Trennung von unterstütztem und getestetem Bodybuilding. Doch auch diese Grenze weicht inzwischen zunehmend auf. Nun sprach Tyler Manion im Podcast mit […]

Damit spielte der Österreicher auf eine Regelveränderung der NPC an. Diese will neben den bisherigen Wettkämpfen auch das Natural Bodybuilding etablieren und stellt den besten Athleten dieser Kategorie sogar die Qualifikation für den Mr. Olympia in Aussicht. Zuvor müsste Paul Unterleitner dafür jedoch die Natural Bodybuilding Pro Card der NPC gewinnen, was das Team im November 2024 angehen wollte. Gemeinsam hatte man Wettkämpfe in Südkorea, den USA und Frankreich ins Auge gefasst.

Paul Unterleitner muss sich Not-OP unterziehen

Ob an diesem Zeitplan festgehalten werden kann, muss jedoch abgewartet werden. In seinem neusten YouTube-Video dokumentierte Paul Unterleitner, dass er sich einer Not-OP unterziehen musste. Bereits vor dem Krankenhausbesuch hätte er starke Schmerzen im Bauchbereich verspürt. Der Natural Bodybuilder hoffte zunächst noch, dass es nichts Schlimmeres sei, suchte aber dennoch den ärztlichen Rat.

Im Krankenhaus bekam er die Diagnose, dass sein Blinddarm entzündet ist. Generell hätte man dies auch mit Antibiotika behandeln können, jedoch wäre das Risiko geblieben, dass dieses Problem erneut auftreten würde. Der Österreicher wollte jedoch nicht riskieren, dass dies unmittelbar vor einem der geplanten Wettkämpfe geschieht, sodass Paul Unterleitner sich für die Not-OP entschied, wie er es bezeichnete.

Die nächsten vier Wochen bedeutet dies für den Wettkampfathleten, eine Trainingspause einzulegen. Stefan Kienzl habe bereits einen zeitlichen Puffer von zwei Wochen in der Diät eingeplant, der damit allerdings überschritten wäre. Wie es genau in diesem Jahr sportlich weitergeht, ließ Paul Unterleitner noch offen. Letztlich sollte aber genügend Zeit vorhanden sein, dass die Teilnahme an den Pro Qualifiern möglich wäre, wenn die Heilungsphase wie geplant verläuft.

Titelbild: Instagram
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-SHOP.COM vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

3 Kommentare

  1. Ist die medikamentöse Behandlung eine Option, handelt es sich bei der Operation naturgemäß nicht um eine „Not-OP“.

    • Danke für den Hinweis. Für die Überschrift wurde die „Bezeichnung“ von Paul übernommen, was letztlich damit etwas zu tun hat, wie so ein Text zu finden ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein