Simon Teichmann reagiert auf Kevin Wolters Statement! - Gannikus.de

"Der ist ja nur ein Blender": Simon Teichmann reagiert auf Kevin Wolters Statement!

simon-teichmann-reagiert-auf-kevin-wolters-statement

Zahlreiche YouTuber sind erst mit sogenannten Reaktionsvideos durchgestartet, in denen sie, wie der Name schon sagt, Videos anderer Personen zum ersten Mal anschauen und diese intuitiv kommentieren. Grundsätzlich ist dieser Trend bereits zurückgegangen, aber es gibt immer wieder Personen, die ihn erneut aufleben lassen. Dieses Mal ist es der Düsseldorfer Simon Teichmann. Letzte Woche berichteten wir über Kevin Wolters Besuch zu einem Interview im World Wide Wohnzimmer. Auf die Frage der Moderatoren, ob er selbst Fitness-YouTuber wie beispielsweise Simon Teichmann verfolge, antwortete der Athlet ganz plump: "Der ist ja so ein Blender." Doch was denkt der Geschäftsführer von Body IP darüber?

Kevin Wolter wird jedem von euch ein Begriff sein, da das ehemalige Hardgainer-Crew Mitglied mittlerweile nicht nur Fitness Videos macht, sondern auch im Mainstream angekommen ist. Unter anderem produziert er mit Julien Bam, einem der größten YouTuber Deutschlands, Exsl95 und auch den beiden Brüdern von World Wide Wohnzimmer zahlreiche unterhaltsame Videos. Selbst Simon Teichmann finde den Content des Berliners amüsant und schaue ebenso das eine oder andere Mal gerne auf seinem YouTube Channel vorbei.

Der 36-Jährige sei erst durch zahlreiche Fan-Nachrichten auf dieses Video aufmerksam geworden, da seine Abonnenten unbedingt eine klare Antwort auf das Statement gefordert hätten. Der Gründer von Body IP verstehe in keinster Weise, weshalb Kevins Worte solch hohe Wellen geschlagen haben, sich zahlreiche Menschen darüber aufregen und selbst Gannikus.com diesbezüglich Bericht erstattet hat. Er könne die Kritik nicht auf sich wirken lassen, da diese Beleidigung aus dem Mund einer Person kämen, die ihn persönlich doch überhaupt nicht kennen würde. 


Ist Simon Teichmann nur ein „Blender“?


Man solle bloß auf die Meinung von Freunden, Verwandten und Bekannten zählen, denn es sei offensichtlich, dass der Familienvater auf seinem YouTube Kanal nur eine Rolle spiele und dadurch lediglich eine seiner vielen Facetten präsentieren würde. Ungeachtet dessen bedeute das trotzdem nicht, dass er nicht echt oder "real" sei. Simon wolle seinen Zuschauern einzig und allein guten Content und ausreichenden Mehrwert bieten. Damit sei er allerdings weder eine Wurst noch ein Blender, denn man könne zwar den Inhalt seiner Videos kritisieren, jedoch nicht ihn als Person.

Simon Teichmanns Fazit zu Kevin Wolters Statement lautet: "Es ist mir völlig wurscht!" Sofern sich der Smilodox-Athlet vom Gegenteil überzeugen wolle, könne er gegebenenfalls gerne beim Düsseldorfer vorbeischauen. Angenommen er würde dies machen und trotz dessen weiterhin dabei bleiben, Simons Charakter infrage zu Stellen, würde sich der 36-Jährige eventuell darüber Gedanken machen. Unter den derzeitigen Umständen "jucke es ihn allerdings nicht". Man solle sich nicht von Menschen beleidigen lassen, die einen nicht kennen würden. Falls dies trotzdem passiere, müsse man in sich selbst ruhen und mit der eigenen Person glücklich und zufrieden sein. 

1 Reaktion zu “Simon Teichmann reagiert auf Kevin Wolters Statement!
  • Warum macht Kevin sowas…weil er es kann und weil er recht hat. Der Bengel ist einfach peinlich für den Kraftsport und ein dummer Faker mit weiß-rosa Lippenstift. Es hat aber was Gutes, er sorgt für Unterhaltung, die er selbst Nährwert nennt, Ha ha…der ist die Härte.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.