Smilodox bald bei Zalando zu kaufen?! - Gannikus.de

Nächster MeilensteinSmilodox bald bei Zalando zu kaufen?!

Im vergangenen Februar erst bestritt Flying Uwe seinen ersten MMA-Kampf und setzte sich dabei schon in der ersten Runde gegen Nenad Dunovic durch. Nicht allzu lange wird es mehr dauern, bis der Hamburger zum nächsten Mal den Weg ins Octagon beschreitet, denn mittlerweile wurde auch sein zweiter Fight perfekt gemacht und auf den 9. November 2019 fixiert. Sportlich läuft bei Uwe Schüder, wie der Kampfsportler mit bürgerlichem Namen heißt, demnach alles bestens, aber auch im Hinblick auf die Geschäfte reihen sich die Erfolge aneinander, wie die aktuellsten Entwicklungen unmissverständlich zeigen.

In einem seiner neusten Videos nimmt Flying Uwe seine Zuschauer mit zu einem Geschäftstermin, der mit keinem geringeren Unternehmen als Zalando dingfest gemacht wurde. Da man die vom Hamburger mitgeführte Marke Smilodox überall unterbringen wolle, darf eine Zusammenarbeit mit der Gesellschaft aus der Hauptstadt natürlich nicht fehlen. Immerhin setzt der Online-Versandhändler jährlich mehrere Milliarden um, was bereits als Argument für eine Kooperation ausreichen sollte.

Im Headquarter des Berliner Unternehmens angekommen, gehe es Uwe Schüder zufolge zunächst einmal darum, Zalando zu veranschaulichen, wie „cool“ die eigens produzierte Kleidung doch sei. Hierfür haben der 32-Jährige und seine Geschäftspartner einige Muster mitgebracht, um dem potenziellen Partner eine kleine Auswahl zu präsentierten und im Zuge dessen erste Überzeugungsarbeit zu leisten.

Flying Uwe besucht das Headquarter von Zalando.

Wieder in Hamburg angekommen, spricht Flying Uwe bezüglich der Gespräche mit Zalando von einem vollen Erfolg, gibt aber zumindest in diesem Video keine weiteren Details bekannt. Der positiven Grundstimmung des leidenschaftlichen Kampfsportlers ist jedoch anzumerken, dass man wohl einen gemeinsamen Nenner mit dem hauptstädtischen Unternehmen finden konnte und einer Zusammenarbeit in naher Zukunft demzufolge nichts mehr im Wege stehen dürfte.

>> Sportbekleidung von Smilodox gibt es hier! <<

Bei einer möglichen Einigung mit Zalando würde Smilodox definitiv einen größeren Coup landen, denn allein ein nüchterner Blick auf die Zahlen zeigt recht deutlich, was für einen dicken Fisch das Hamburger Sportbekleidungslabel damit als Partner an Land gezogen hätte. Im Jahr 2018 beispielsweise setzte das 2008 gegründete Unternehmen aus Berlin stolze 5,4 Milliarden Euro um und verzeichnete gleichzeitig einen Gewinn von 173 Millionen Euro. Darüber hinaus bietet der Konzern über 15.000 Menschen einen Arbeitsplatz.

Aktuell taucht im Onlineshop von Zalando noch keine Smilodox-Kleidung auf, doch dass die Mühlen so schnell mahlen, hätte mit Sicherheit auch stark verwundert, ist das unten eingebettete Video von Flying Uwe doch erst Mitte dieser Woche erschienen. Nichtsdestotrotz setzt die Hamburger Brand einen weiteren Meilenstein, zu dem man nur gratulieren kann. In Zukunft wird dementsprechend auch die breite Masse mit Shirts, Shorts & Co. vom Unternehmen aus der Hansestadt zu sehen sein, was sich zweifelsohne als Erfolg verbuchen lässt.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.