So viel verdient Kai Greene allein bei Ryderwear?! - Gannikus.de

Monatliches Sponsorengeld: So viel verdient Kai Greene allein bei Ryderwear?!

Was verdienen eigentlich deine Kollegen und die Eltern deiner Freunde? Wie viel Geld haben die meisten noch am Ende des Monats? Wenn wir ganz ehrlich sind, dann interessieren uns die Finanzen unserer Mitmenschen – sehr sogar. Wie können wir sonst herausfinden, wie wir selbst dastehen, ohne einen Vergleich zu haben? Zwar sprechen die meisten Mitmenschen nicht über ihr Einkommen, doch ab und an kommt es tatsächlich vor, dass manche Stars ihren Lohn erwähnen, oder auch Firmen über die Gehälter ihrer Influencer einige interessante Details preisgeben. In diesem Beitrag geht es um die Einnahmen von Kai Greene, einem durch die Serie "Stranger Things" weltbekannt gewordenen Schauspieler, der nach seinen zahlreichen Mr. Olympia Teilnahmen nach wie vor in der Fitness-Branche aktiv ist.

Die australische Marke Ryderwear, die 2009 von David Lukic ins Leben gerufen wurde, wird in diesem Beitrag aufgrund des Aufdeckens der Gehälter einiger ihrer Kooperationspartner, worunter auch Kai Greene fällt, unter die Lupe genommen. Aus dem Land der Kängurus agierend, hat das Unternehmen, das neben gewöhnlichen Angestellten, die sich beispielsweise um den Vertrieb kümmern, auch 500 Influencer an Land gezogen, um regelmäßig Werbung für die Brand zu machen. Zehn Jahre nach der Gründung der Firma erwirtschaftet RyderWear einen Jahresumsatz im zweistelligen Millionenbereich und verzichtet dabei vollkommen auf klassische Werbung wie etwa kurze Spots, die im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Ryderwear schreibt den Großteil ihres Erfolgs der gelungenen Influencer-Promotion zu. Marie Screnci, die Marketingleiterin der Firma, Beraterin der Content Creator und die Frau, die die Umsätze überwacht, erklärt news.com.au, einer australischen Zeitung, dass es nicht nur einen durchtrainierten Körper und ein großes Hinterteil brauche, um Kleidung erfolgreich zu vermarkten.

"Es geht nicht nur darum, die Kleidung zu tragen und deinen Booty zu zeigen, sondern auch darum, Inhalte zu erstellen, mit denen deine Community in Verbindung steht. Es ist tatsächlich ein ziemlich anspruchsvoller Job, da man ständig Beiträge erstellen muss.", erläutert Screnci.

"Undercover Kai": Verkleideter Kai Greene in Giveaway-Aktion von Ryderwear zu sehen!

Obwohl Kai Greene der Sieg beim Mr. Olympia gegen Phil Heath nie gelang, muss man zugeben, dass er im Gegensatz zu anderen Bodybuildern durchaus weiß, wie man sich richtig vermarktet. Das sieht man auch an seinem Erfolg in der Filmwelt, beispielsweise im Zuge der Hauptrolle im Actionfilm "Crazy Fist" oder als Schauspieler in der preisgekrönten […]

Australische Models, wie unter anderem Lauren Simpson, Kelsey Wells und Dasha Gaivoronski, machen ihre Follower regelmäßig auf die Produkte von Ryderwear aufmerksam und stellen einen festen Bestandteil des Teams dar. Im vergangenen Jahr änderte das Unternehmen allerdings seine Marketing-Strategie: Es stieg von den teuren "Makro-Influencern" zu den kostengünstigeren "Mikro-Influencern" um. Die Idee dahinter lautet wie folgt: Weshalb soll man einer Person mit einer Million Abonnenten 10.000 US-Dollar zahlen, wenn man die gleiche Summe auf 100 Personen des öffentlichen Lebens mit weniger Reichweite verteilen kann? Ryderwear habe mithilfe der Marktforschung festgestellt, dass die Rendite mit dieser Methode um das Achtfache steigt. Infolge dieser profitablen Änderung hat die australische Brand bis Juli 2019 rund 10 Millionen US-Dollar eingespielt.

>> Freshe Sportbekleidung zum ultimativen Bestpreis gibt es bei Muscle24! <<

Kommen wir nun aber zum Gehalt, das Instagrammer und Athleten, wie beispielsweise Kai Greene, verdienen. Die Marke mit den Gym-Schuhen hat selbstverständlich nicht alle hochkarätigen Markenbotschafter entlassen, denn genau diese Personen würden mitunter den höchsten Umsatz erzielen, Kai Greene inklusive. Der amerikanische IFBB Pro erhält bei Ryderwear monatlich wohl ein Fixum von bis zu 8.000 US-Dollar, genauso wie die australische Bikini-Athletin Lauren Simpson. Einige weitere "Top-Influencer" würden einen Umsatz von bis zu 100.000 US-Dollar im Monat generieren, wovon sie etwa zehn Prozent Provision, sprich 10.000 Dollar erhalten, erklärt die Marketingleiterin.

Ob auch Kai Greene zu den besagten "Top-Influencern" gehört, wird nicht weiter beschrieben, doch wegen seiner Reichweite als Person des öffentlichen Lebens, die alleine schon auf Instagram rund 5,2 Millionen Anhänger ausmacht, und seinem Gutscheincode "KAI10" lässt sich nicht gänzlich ausschließen, dass der US-Amerikaner zusätzlich auch noch eine Provision für seine Verkäufe erhält. Die Spekulationen maximal ausgereizt könnte es demnach durchaus möglich sein, dass der IFBB Pro vom australischen Unternehmen je nach Sales rund 18.000 US-Dollar pro Monat ausbezahlt bekommt. Zusätzlich dazu hat der Schauspieler erst im Juli an einer Giveaway-Aktion der australischen Firma die Hauptrolle eingenommen, jedoch zählt das womöglich zu den Aufgaben, die er monatlich ausführen muss. Marie Screnci erzählt abschließend, dass alle Influencer im Großen und Ganzen Mitarbeiter und Content Creator der Marke Ryderwear seien, hart arbeiten und ihren Job ernst nehmen, da sie sonst einfach nicht überleben würden.

Kai Greene macht auf seinem Instagram-Profil regelmäßig Werbung für seinen Sponsor Ryderwear.
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.