Stupidovizion nimmt Karl Ess auf die Schippe! - Gannikus.de

Stupidovizion nimmt Karl Ess auf die Schippe!

stupidovizion-nimmt-karl-ess-auf-die-schippe

Normalerweise hat es Stupidovision zwar auf Rapper abgesehen, doch im neuesten Werk auf dem YouTube Kanal wird unter anderem auch ein bekanntes Gesicht der Fitness Szene aufs Korn genommen. Um wen es geht und was aus dessen Aussagen gemacht wurde, erfahrt ihr in diesem Beitrag!

badt-gannikus-banner-top-compressor

Neben Eko Fresh und Rooz von HipHop.de wird im aktuellen Stupidovison Video auch Karl Ess auf die Schippe genommen. Wie manch einer es vielleicht bereits aus früheren Produktionen kennt, werden auch in diesem Clip die Szenen eines Videos so geschnitten und wieder zusammengefügt, dass wirklich äußerst unterhaltsame Aussagen dabei herauskommen, die mit dem ursprünglichen Inhalt nur noch bedingt etwas gemeinsam haben. So verrät der Fitness YouTuber sein größtes Erfolgsgeheimnis und beeindruckt mit sehr speziellen Fähigkeiten wie beispielsweise Gedanken lesen. Zudem äußert sich der Sportler auch zu politischen Themen und zeigt sich dankbar, dass es das Internet gibt, da er ohne jenes nie sein Online Unternehmen hätte aufbauen können.

In diesem Video fällt außerdem die Aussage, dass Zuschauer durch aufgrund des Bodywork Programms zum Beispiel zu Weihnachten die Freundin oder durch die Videos des Veganers die Wohnung verloren. Obwohl die Aussagen in diesem Video inhaltlich völlig aus dem Zusammenhang gerissen werden und mit der ursprünglichen Absicht des Fitness YouTubers wohl kaum noch etwas gemein haben, ist hier in der Tat ein wirklich unterhaltsames Werk entstanden, über das selbst der Sportler lachen können sollte.

Sicherheitshalber betonen die Macher allerdings im Vorfeld, dass sie mit diesem Clip niemanden angreifen möchten, sondern einfach nur "YouTube Kacke" produzieren wollten!


Wir wollen euch an dieser Stelle natürlich nicht alles verraten und wünschen euch viel Spaß beim Video. An dieser Stelle betonen wir zusätzlich nochmals, dass die Aussagen bitte nicht ernst zu nehmen sind.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.