Uncle BOB richtet scharfe Worte an Dennis James und Matthias Busse! - Gannikus.de

#klartext: Uncle BOB richtet scharfe Worte an Dennis James und Matthias Busse!

Dass Steve Benthin im Talk mit Martin Ratkowski die Behauptung aufstellte, David Hoffmann habe die Qualifikation für den diesjährigen Mr. Olympia sozusagen von Dennis James auf dessen Wettkampf in der Frankfurter Jahrhunderthalle geschenkt bekommen, sorgte innerhalb der Bodybuilding-Szene für unvorhersehbare Spannungen. Nachdem "The Menace" gemeinsam mit Matthias Busse auf diese Vorwürfe reagiert hatte, rang sich "Mister M" dann schließlich zu einer Entschuldigung durch. Uncle BOB, der als Kameramann des initialen Videos durchaus teilverantwortlich für die Empörungswelle war, antwortet nun aber weniger defensiv auf die Stellungnahme von James und Busse.

Wie BOB zu Beginn selbst anführt, wolle er mit seinem Video keineswegs ein Fass aufmachen, allerdings trotzdem ein paar Dinge klarstellen, die man so anscheinend nicht stehen lassen kann. Vor der sportlichen Leistung von Dennis James habe Riad Ben Said, wie "der Onkel" mit bürgerlichem Namen heißt, den größten Respekt, doch ungeachtet der Kritik gegen Martin Ratkowski und ihn wolle der YouTuber festhalten, dass die beiden mit die ersten Supporter der Dennis James Classic gewesen seien. Der Amateur-Bodybuilder habe in Frankfurt sogar teilgenommen und den dritten Platz in der Männer 3 Klasse errungen.

"Wäre vielleicht ganz nett gewesen, wenn man sich da vorher kurz ausgetauscht hätte mit Matze Busse, was ihr bestimmt sogar gemacht habt, aber euch dann entschieden habt, vielleicht diesen Weg zu gehen…[]"

Unter dem Strich sei Dennis James ebenfalls eine Person, die man kritisieren dürfe, das macht BOB deutlich. Sollte es einmal zur Kritik kommen, dann sei es in jedem Fall wünschenswert, wenn der ehemalige IFBB Pro diese mit Würde ertrage und sich im Zuge dessen selbst reflektiere. Da man auch mit über 50 Jahren noch nicht tot sei, solle man Riad zufolge jegliche Meinung anderer, vor allem als Person des öffentlichen Lebens, dafür herannehmen, sich aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und an sich zu arbeiten.

An dieser Stelle spielt der Shop-Besitzer einen kurzen Clip von Martin ein, in dem die Aussage fällt, dass "man das auf der Dennis James Classic schon machen werde mit der Qualifikation". Martin versucht hier, Äußerungen von Dennis James wiederzugeben, woraufhin der einstige IFBB Pro im Video mit Matze Busse persönlich gegenüber seines Kompagnons geworden sei, wie Riad erklärt.

Geht es nach BOB, sei der Satz von Martin definitiv berechtigt gewesen, denn man müsse konstatieren, dass Dennis James sich so oder eben so ähnlich geäußert habe. Ein weiterer Clip wird eingespielt, der belegen soll, dass der Deutsch-Amerikaner zumindest durch die Blume gesagt habe, David Hoffmann werde die Qualifikation in Frankfurt holen. Auch als Unbeteiligter lässt sich nur schwer abstreiten, dass die Kommentare des 53-Jährigen den Eindruck erwecken könnten, es gebe für "The Hoff" absolut nichts zu verlieren.

"Neidisch & unprofessionell": Dennis James teilt gegen Steve Benthin und Martin Ratkowski aus!

So subjektiv wie sich der Konkurrenzkampf in der Bodybuildingszene zuträgt, ist er bestimmt in keinem zweiten Sport. Allein die Tatsache, dass man aufgrund seiner körperlichen Erscheinung einen Wettkampf für sich entscheiden kann, sofern dem Judge eben die Optik gefällt, ist so nirgends sonst gegeben. Vor zwei Wochen berichteten wir, dass Steve Benthin seinen früheren Teamkollegen […]

Warum Dennis James sich nicht zusammen mit Matze Busse hingesetzt und evaluiert habe, ob derartige Statements tatsächlich getroffen worden sein könnten, sei für BOB nicht begreiflich, genauso wenig wie die Tatsache, wie man stattdessen direkt zum Gegenangriff ansetzen würde.

"Du bist doch Dennis James, hast du das nötig? Seit Jahren im Profigeschäft, moderierst die Olympia fast, zumindest die Pressekonferenz. Das sind also Sachen, die du dir aufgebaut hast. Mein Gott und dann kommt da ein Junge, der über 20 Jahre jünger ist als du, sagt dann so etwas und du fängst an, persönlich zu werden, anstatt dich mal hinzusetzen, vielleicht mal den Jungen zu kontaktieren, den Martin, und ihn mal zu fragen…[]"

Man hätte die Angelegenheit auch aus der Welt schaffen können, wäre man aufeinander zugegangen. Eventuell hat man lediglich aneinander vorbeigeredet oder das Ganze wurde falsch aufgenommen. Ein Markus Rühl beispielsweise meckere bereits seit Jahren, dass er auf dem Mr. Olympia beschissen worden sei. In diesem Zusammenhang wirft Riad die Frage in den Raum, ob Dennis wie auf Steve auch auf Markus zugegangen sei und ihm gesagt habe, dass man solche Bekundungen nicht tätige, da sie auf mangelnde Professionalität schließen ließen. Vielleicht habe "The Menace" das gemacht, auch wenn BOB es bezweifle.

Wenn man dem Bodybuilding-Fan zufolge wiederum Markus Rühl Glauben schenke und davon ausgehe, dass deutsche Athleten in den USA benachteiligt werden könnten, dann sei es im Umkehrschluss auch im Bereich des Möglichen, dass ein deutscher Sportler in Deutschland bevorzugt werden könnte.

Das Verhalten von Dennis James, Martin unter anderem als 70 bis 80 Kilo schweren Hobbayathleten zu bezeichnen, sei sowohl ignorant als auch arrogant, so BOB weiter. Zudem sei es faktisch einfach nicht richtig, dass der gebürtige Heidelberger sich nie positiv zu einer möglichen Qualifikation Hoffmanns auf der Dennis James Classic geäußert habe. Auch wenn es im Endeffekt anders gemeint gewesen sein könnte, zum Beispiel, dass David "das Ding schon schaukeln werde", sei es nicht angebracht, dies zu sagen, denn ab dem Moment nehme man alle anderen Teilnehmer der Classic Physique nicht mehr ernst.

"Sie sind einfach nur Kanonenfutter und das ist nicht in Ordnung. Du zollst diesen Athleten gar keinen Respekt. Genauso wenig wie du einem Martin Respekt gezollt hast."

Der Ansicht von BOB nach habe jeder Mensch, völlig egal welche Erfolge und Errungenschaften er vorzuweisen hat, das Recht, kritisiert zu werden und auch Kritik auszuteilen. Zweifellos habe die Feststellung von Martin einen soliden Untergrund, weshalb es schlussendlich auch keine Rolle spiele, ob er 150 Kilo trocken wiege und zehn Mal den Mr. Olympia gewonnen habe oder 180 Kilo Fett mit sich herumschleppe. Die Ausführungen würden nicht mehr oder weniger wahr werden.

Im Gesamten ereile BOB das Gefühl, dass Dennis James jemand sei, der nach oben schleime und nach unten trete. Das sei jedoch eine Eigenschaft von Menschen, die er nicht wirklich schätze. Selbstverständlich könne sich der YouTuber diesbezüglich auch irren, wie er abmildernd erläutert. Vom Gegenteil würde der Shop-Besitzer sich demnach gerne überzeugen lassen.

Wahre Größe bewiesen? - Das sagt Steve Benthin zur Kritik von Dennis James!

Die ganze Geschichte ging damit los, dass Steve Benthin seinen ehemaligen Teamkollegen David Hoffmann in einem Video mit Martin Ratkowski und Uncle BOB als geizig bezeichnet und darüber hinaus Dennis James vorgeworfen hatte, dem ESN-Athleten die Mr. Olympia Teilnahme geschenkt zu haben. Da "The Menace" diese Vorwürfe nicht einfach unkommentiert im Raum stehen lassen wollte, […]

Zwar wolle Riad nicht für Steve Benthin sprechen, doch der Vorwurf der Unprofessionalität gegenüber des Hamburgers zeuge von einer gewissen Doppelmoral. Als Argument zieht der YouTuber erneut das Verhalten von Markus Rühl heran, dessen Äußerungen mit einem anderen Maß bewertet werden würden. In diesem Zusammenhang solle Dennis James schlichtweg eine "straighte" Art an den Tag legen und nicht von Person zu Person unterscheiden.

"Du Dennis James bist in erster Linie ein Torso mit zwei Armen und zwei Beinen und einem Schädel. So, das sehe ich erst mal in dir. Und der Wert fällt und steigt für mich, je nachdem wie du mit anderen Menschen umgehst."

Ihm den schwarzen Peter und den Titel des Verantwortlichen zuschieben zu wollen, kann BOB sichtlich nicht verstehen. Er wolle keine schmutzige Wäsche waschen, wisse aber nebenbei erwähnt genau, wie Matze Busse mit den Protagonisten seine Videos drehe. Wie man im kritisierten Video höre, habe Riad sogar noch angemerkt, die brisante Stelle herauszuschneiden. An der direkten Reaktion von Steve sei aber zu merken gewesen, dass ihm das Thema wichtig sei. Mit der Veröffentlichung des Train & Talks habe man extra so lange gewartet, um sicherzustellen, dass der diesjährige Mr. Olympia Teilnehmer das Gesagte nach der zehrenden Diät und den Wettkämpfen mit etwas Abstand und klarem Kopf beurteilen könne.

In seinem Entschuldigungsvideo verdeutlicht Steve Benthin selbst, dass er den Inhalt des Train & Talks abgesegnet habe, obwohl ihm im Vorhinein ein Link von Martin zugesendet worden sei, um die getroffenen Aussagen zu prüfen.

Wie BOB anmerkt, sei es nicht seine Pflicht, einem erwachsenen Menschen vorzuschreiben, was dieser zu sagen habe. Unter Stress sei Steve ebenfalls nicht gesetzt worden, vielmehr habe der Shop-Besitzer den IFBB Pro ernst genommen und als mündigen Menschen behandelt. Ein Ei, wie es Dennis James ausdrückt, sei dem Hamburger nicht gelegt worden, denn Steve sei nicht geistig minderbemittelt, sondern klar im Kopf. Klicks zu generieren sei dabei ebensowenig die Intension gewesen.

Uncle BOB wehrt sich gegen die Unterstellungen von Dennis James und Matthias Busse.

Zu guter Letzt widmet sich BOB dann noch einem Kommentar von Heiko Kallbach, der unter dem Video von Dennis James und Matthias Busse geschrieben hatte, dass Steve sich von Riad zu der Aussage habe hinreißen lassen.

Auf die Bitte um Klärung soll Heiko dann mit folgender Nachricht geantwortet haben:

"BOB, ich sehe das so: Ist halt deine Art solche Sachen aus den Leuten herauszukitzeln. Man kann damit leben oder nicht."

Auf diesen Kommentar von Heiko Kallbach bezieht sich BOB am Ende seines Videos.

Das Problem, das Riad an Heikos Kommentar auf YouTube sehe, liegt darin, dass der Bodybuilder bewusst sein Standing in der Szene nutze, um ihm zu schaden und Dennis James und Matze Busse zu gefallen. Eine neutrale Person, die nicht alle Videos gesichtet habe, könne in diesem Rahmen dann denken, dass der Shop-Besitzer eine Intrige gesponnen habe, was nicht der Fall sei.

>> Die beste Bodybuilding-Kleidung findet ihr bei Muscle24.de! <<

Abschließend wendet sich Uncle BOB an die Community und bittet diese quasi zu hinterfragen, ob es denn wirklich Sinn ergebe, wenn man die "Oldschool-Generation", zu der Dennis James und Markus Rühl gehören, so stark beweihräuchere, dass sie letztlich überhaupt nicht mehr kritisiert werden könne. Wer selbst denke, er dürfe nichts Negatives sagen, weil er in diesem Sport nichts geleistet habe, beschneide damit seine eigenen Gedanken. Riad jedenfalls wolle sich den Mund nicht verbieten lassen, insbesondere nicht, wenn Kritik angebracht sei. 

2 Reaktionen zu “Uncle BOB richtet scharfe Worte an Dennis James und Matthias Busse!
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.