Martin Ratkowski und Heiko Kallbach mutmaßen erneut! - Gannikus.de

"Wer ballert was? #2"Martin Ratkowski und Heiko Kallbach mutmaßen erneut!

Es ist eine nicht zu leugnende Tatsache, dass Bodybuilder stets mit dem Konsum von Steroiden in Verbindung gebracht werden. Nur eine kleine Anzahl von Athleten aber traut sich oder darf aufgrund des lockerer eingestellten Sponsors über den Gebrauch sprechen. Die meisten behalten die Wahrheit lieber für sich, doch sowohl Szenekenner als auch ahnungslose Außenstehende wissen oftmals viel mehr, als man glaubt. Nun haben es sich mit Martin Ratkowski und Heiko Kallbach zwei von GN gesponserte Athleten in diesem Zusammenhang erneut zur Aufgabe gemacht, in der zweiten Folge der Videoreihe „Wer ballert was?“ zu erraten und darüber zu spekulieren, welche und wie viel der illegalen Hilfsmittel fünf bestimmte Sportler zu sich nehmen.

Das erste Exemplar stellt der „Big Man“, also Vito Pirbazari dar. Das Hardgainer-Crew-Mitglied habe laut Martin bereits zugegen, dass es stofft. Über ein Gramm Testosteron pro Woche, etwas Wachs und Insulin, wie er im Interview mit Gannikus erklärt habe. Heiko vermute beim eingeblendeten Bild des Schauspielers, dass Testosteron als Basisstoff fungiere, eventuell Wachstumshormone eine Rolle spielen, allerdings nichts Spektakuläres in der „Berliner-Ecke“ konsumiert werde, da Vito sonst vermutlich plastischer und fester aussehen würde.

Der nächste Kandidat ist laut dem Köln 50667 Darsteller „der amerikanische Bruce Lee“. Für sein Alter von 42 Jahren sehe John Cena Heiko zufolge einfach nur spektakulär aus. In einem Interview soll der Betreiber einer CrossFit Box in den USA erklärt haben, dass er „fully natural“ sei. Man dürfe laut dem ehemaligen IFBB Pro nicht außer Acht lassen, dass der Schauspieler bereits sein Leben lang Leistungssport betreibe und selbstverständlich Stoff nehme. Im Großen und Ganzen seien es die harte Arbeit des ehemaligen WWE Wrestlers, kurze Sachen, Wachs und womöglich Trenbolon sowie Substanzen zur Förderung der Entwässerung, die zum Resultat führen würden. Martin könne sich zudem vorstellen, dass John Cena zur Old-School-Zeit noch mit Winstrol gearbeitet habe. 

Martin und Steve spekulierenWelche Roids nehmen diese Bodybuilder?!

Seit es den Sport, besser gesagt den Kraftsport gibt, versuchen Menschen, ihre Leistungsfähigkeit mithilfe von leistungssteigernden Hilfsmitteln zu verbessern und somit schneller an ihr Ziel zu gelangen. Wenn man die meisten Personen fragt, was das interessanteste Thema im Bodybuilding ist, lautet die Antwort demnach größtenteils „Stoff“. Gerade im Bodybuilding sind es nicht nur die professionellen […]

Der dritte in der Runde ist Ryan Terry, Mr. Olympia Teilnehmer und zweimaliger Arnold Classic Sieger in der Men’s Physique Klasse. Laut dem Kameraden von Uncle BOB würde Ryan behaupten, natural zu sein. Kleiner Sidefact: Obwohl Heiko Kallbach selbst in der schwersten Bodybuilding Klasse als Athlet an Wettkämpfen teilgenommen hat, findet er die Figur der Classic Physique Athleten ästhetisch und perfekt. Wenn die beiden Bodybuilder von dem Bild ausgehen, könnte es möglich sein, dass der Gymshark-Athlet Propionat, ein leichtes Entwässerungsmittel, im Aufbau Primobolan, eventuell das Stimulans Ephedrin und Clenbuterol konsumiere.

Martin und Heiko spekulieren darüber, welcher Kraftsportler welche Hilfsmittel konsumiert.

Nummer vier in der Videoserie „Wer ballert was?“ stellt der US-amerikanische Schauspieler Terry Crews dar. Die meisten von euch werden ihn aus dem Film „The Expendables“ oder der Komödie „White Chicks“ und dem daraus entstandenen Vine kennen. Laut dem Wahlhamburger sei „der auf alles.“ „Bei ‚The Expendables‘, wo ich den da gesehen habe, dachte ich: Was für ein geiler Typ, Alter. Der Trapez, also das war ein austrainierter Körper.“ Mit „alles“ meint der einstige Bühnenathlet Wachstumshormone, Testosteron und Dianabol aufgrund des Volumens.

Der letzte Kandidat im Bunde ist der deutsche IFBB Pro Roman Fritz. Für „The Berlin Wall“ fahre der von ESN gesponserte Bodybuilder mit angezogener Handbremse, obwohl er viel Potenzial habe und viel fleischiger und voluminöser sein könne. Die Gründe dafür seien, dass der ehemalige Animal-Athlet stets zu wenig und zu clean esse, zu akribisch auf seine Nahrungsergänzungsmittel achte und auch in der Offseason zu gut in Form, sprich zu lean sei. „Testo, Tren, Primo“ würde der 31-Jährige laut Heiko Kallbach zu sich nehmen. Die im Video getroffenen Aussagen seien rein spekulativ und die Betroffenen sollen die Behauptungen demnach nicht zu ernst nehmen.