Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Streit um britische Werbekampagne geht in die nächste Runde

Der britische Supplement Hersteller Protein World sorgte vor rund einem Jahr mit einer provokanten Werbekampagne für einen regelrechten Skandal. Wir haben euch hier bereits davon berichtet, dass die Gegner dem Unternehmen unverhofft zu massiven Umsatzzuwächsen verhalfen, doch nun geht der Streit in die nächste Runde.

Der neue Bürgermeister der Stadt London veranlasste, dass Werbeplakate mit sexuellem oder provozierendem Inhalt nicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln oder Bahnhöfen gezeigt werden dürfen. Unter den Betroffenen ist auch die skandalöse Protein World Werbekampagne, deren Plakate eine leicht bekleidete Frau mit dem Schriftzug „Are You Beach Body Ready?“ zeigen.

Laut Bürgermeister Sadiq Khan würden derartige Botschaften ein falsches Frauenbild vermitteln und andere Personen erniedrigen. Scheint also als ginge diese Debatte doch noch zugunsten der Kritiker des Supplement Herstellers aus.

Eventuell könnte es aber sein, dass auch diese Aktion zu überraschenden Verkaufszahlen führt, da das Unternehmen nun erneut in den Schlagzeilen der Massenmedien ist. 

https://www.facebook.com/sadiqforlondon/posts/1168010136585105

[amazonjs asin=“B009NVR3J8″ locale=“DE“ title=“Quest Nutrition Bar 12 Flavor Variety Pack (New)“]

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein