Wrestling-Welt trauert um Rocky Johnson! - Gannikus.de

Vater von "The Rock": Wrestling-Welt trauert um Rocky Johnson!

Titelbild: Rocky Johnson verstorben

Aufgrund der meist muskulösen Körper steht das Wrestling mehr oder weniger mit dem Bodybuilding in Verbindung. Dementsprechend gab es bei uns in der Vergangenheit auch des Öfteren den einen oder anderen Artikel, der sich mit Protagonisten der WWE (World Wrestling Entertainment) oder anderen Organisationen auseinandersetzte. Selbiges wird heute der Fall sein, allerdings haben wir in diesem Zusammenhang eine definitiv unschöne Nachricht zu verkünden, denn wie vor wenigen Stunden bekannt wurde, ist Rocky Johnson, Vater von keinem Geringeren als Dwayne "The Rock" Johnson, am gestrigen Mittwoch verstorben. 

Zuerst berichtete die WWE am Donnerstag (Ortszeit) über das traurige Ereignis, zahlreiche Medien rund um die ganze Welt folgten nur wenig später. Wayde Douglas Bowles, dessen Ringname Rocky Johnson um einiges geläufiger ist, verstarb im Alter von 75 Jahren. Über die genauen Umstände wurden zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Informationen verbreitet. Der Tod des Vaters von Schauspieler "The Rock" wurde aber inzwischen auch offiziell bestätigt.

>> Fitness-Bekleidung der bekannten Top-Marken gibt es bei Muscle24! <<

Der gebürtige Kanadier, der die bemerkenswertesten Erfolge seiner Karriere in der WWE feierte, gab sein professionelles Wrestling-Debüt in Southern Ontario, bevor er Mitte der 60er Jahre in der National Wrestling Alliance größere Berühmtheit erlangte. Die Rivalitäten mit Greg "The Hammer" Valentine, Don Muraco und Adrian Adonis katapultierten ihn 1983 in die Herzen der Fans. Gemeinsam mit Tony Atlas schloss "Soulman" sich zum Duo "The Soul Patrol" zusammen. Mit einem Sieg über "The Wild Samoans" machten sich die beiden kongenialen Partner zu den ersten afroamerikanischen World Tag Team Champions in der Geschichte der WWE.

Bild: Rocky Johnson als Wrestler
Rocky Johnson ist im Alter von 75 Jahren verstorben.

Nach seinem Karriereende im Jahr 1991 blieb Rocky Johnson dem Wrestling treu und trainierte seinen Sohn Dwayne, dessen späterer Ringname "The Rock" ein Tribut an seinen Vater war. Mit der Unterstützung des Mentors aus der eigenen Familie mauserte sich der heute 47-Jährige zum ersten afroamerikanischen WWE-Champion und schlug im weiteren Verlauf eine erfolgreiche Schauspielkarriere ein.

Im Jahr 2008 wurde Rocky Johnson von seinem Sohn Dwayne in die Hall of Fame der WWE berufen.

An dieser Stelle möchten wir als Team Gannikus der Familie und den Angehörigen von Rocky Johnson unser Beileid aussprechen. Wir verbleiben am Ende des Artikels mit der offiziellen und von uns ins Deutsche übersetzten Pressemitteilung der WWE, die unserer Ansicht nach für sich spricht: 

"Mit Trauer musste die WWE zur Kenntnis nehmen, dass Rocky "Soul Man" Johnson (geboren Wayde Douglas Bowles", WWE Hall of Fame, früherer World Tag Team Champion und Vater von Dwayne "The Rock" Johnson im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Johnsons Unterhaltungskarriere im Sportbereich begann Mitte der 60er Jahre, als er einen unvergesslichen Eindruck in der National Wrestling Alliance hinterließ. Das größte Maß an Erfolg fand Johnson jedoch, als er im Jahr 1983 in der WWE begann.

Der körperlich beeindruckende und wild charismatische Johnson hatte mehrere denkwürdige Rivalitäten mit beispielsweise Greg "The Hammer" Valentine, Don Muraco und Adrian Adonis. Seinen größten Erfolg fand er, als er sich mit Tony Atlas zu "The Soul Patrol" formierte. Die beiden Männer wurden zu den ersten afroamerikanischen World Tag Team Champions in der Historie der WWE, als sie am 10. Dezember 1983 die "Wild Samoans" besiegten.

Der "Soul Man" beendete 1991 seine Karriere im Ring, doch der WWE konnte er auch die folgenden Jahre noch seinen Stempel aufdrücken. Im Ruhestand trainierte Johnson seinen Sohn Dwayne "The Rock" Johnson, der einer der größten Stars in der Geschichte der Sportunterhaltung werden und seines Vaters Vermächtnis mit Stolz erfüllen sollte.

Im Jahr 2008 erreichte Johnson die höchste Ehre der Sportunterhaltung, als er von "The Rock" in die WWE Hall of Fame berufen wurde, wo er für immer als einer der einflussreichsten Performer der Sportunterhaltung verankert bleiben wird.

Die WWE spricht Johnsons Familie, Freunden und Fans ihr Beileid aus."

Bild: Rocky und Dwayne Johnson
Rocky Johnson, verstorben am 15. Januar 2020, mit seinem Sohn Dwayne, besser bekannt als "The Rock".
Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.