Bostin Loyd stellt seinen Steroid Stack vor - Gannikus.de

Bostin Loyd stellt seinen Steroid Stack vor

Bereits seit einigen Jahren spaltet die Persönlichkeit Bostin Loyd die Fitness Szene im Wesentlichen in zwei Lager. Der Grund hierfür ist sein mehr als offener Umgang mit dem Konsum leistungssteigernder Substanzen, den seine Kritiker nahezu verteufeln und seine Befürworter als transparent und notwendig betrachten. Nicht selten nämlich veröffentlichte der junge Bodybuilder in der Vergangenheit genauste Details zu seinem Umgang mit Anabolika & Co. und auch aktuell rückt er sich mit diesbezüglichen Aussagen erneut selbst in den Vordergrund!

Dieser Beitrag dient lediglich der Information!

Über seine Profile in den sozialen Netzwerken geht Bostin Loyd nun ein weiteres Mal unverblümt auf seinen eigenen Steroidkonsum ein. Bezüglich seiner „One Year Transformation„, für die er Ende des letzten Jahres fast komplett auf die externe Zufuhr von Hormonen verzichtete, sei es nach Aussagen des 24-Jährigen ab dem 1. März 2017 Zeit für die zweite Phase und wie man nicht anders erwarten würde, spezifiziert er in einem Beitrag vom vergangenen Wochenende alle ab diesem Tag verwendeten Präparate und Dosierungen.

In seinem neuen Steroid Stack setzt Bostin Loyd also auf folgende Komponenten und Mengen:

  • 250mg Sustanon jeden zweiten Tag
  • 100mg Testosteron Propionat jeden zweiten Tag
  • 200-250mg Nandrolon Decanoat drei Mal wöchentlich
  • 300mg Boldenon jeden zweiten Tag
  • 50mg Testosteron Suspension und 50mg unverestertes Testosteron vor dem Training
  • 200mg Primobolan Enanthat jeden zweiten Tag
  • 50mg Primobolan Acetat jeden zweiten Tag
  • 20mg injizierbares Oxandrolon pro Tag
  • 90mg orales Oxandrolon pro Tag
  • 50mg injizierbares Dianabol pro Tag
  • 60mg Turinabol pro Tag
  • 1,25mg Letrozol pro Tag
  • 0,5mg Cabergolin drei Mal wöchentlich
  • 4 bis 6 i.U. Wachstumshormone pro Tag

Wie Bostin Loyd selbst erklärt, sei dies ein für ihn persönlich ziemlich moderat gehaltener Cycle. Er greife bevorzugt auf viele verschiedene Substanzen mit moderat hohen Dosierungen zurück. Dabei verfahre er nie länger als sechs bis acht Wochen nach demselben Muster, sondern passe sowohl die verwendeten Medikamente als auch deren Mengen spätestens nach der besagten Zeitspanne an.

Auch wenn die oben aufgeführten Substanzen und Dosierungen für Bostin Loyd ein nur moderates Ausmaß anzunehmen scheinen, werden wohl viele Experten beim Lesen mit dem Kopf schütteln. Der offene Umgang des 24-jährigen US-Amerikaners mag zwar einen zum Teil informativen Charakter haben, sollte allerdings ebenfalls mit Vorsicht genossen werden, denn vor allem im Hobbysport ist ein solches Vorgehen nicht nötig und alles andere als ratsam!

Anabole Steroide sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!