Äußert sich Shawn Rhoden nächste Woche zu den Vergewaltigungsvorwürfen? - Gannikus.de

Statement erwartetÄußert sich Shawn Rhoden nächste Woche zu den Vergewaltigungsvorwürfen?

Seit ziemlich genau einer Woche ist inzwischen publik, dass Shawn Rhoden der Vergewaltigung bezichtigt wird. Der brisante Vorfall soll sich bereits im Oktober 2018 abgespielt haben, wohingegen der Haftbefehl erst vergangenen Donnerstag in Utah erlassen wurde, nachdem es wohl einige Zeit gedauert hatte, bis die Analyseresultate der genommenen DNA-Proben vorlagen. Ebenfalls ist seit kurzem klar, wie das mutmaßliche Opfer die Geschehnisse im Hotelzimmer des IFBB Pros beschreibt. Einzig und allein die Sicht von Shawn Rhoden lässt derzeit noch auf sich warten, doch Insidern zufolge könnte nun schon bald eine offizielle Stellungnahme des 44-jährigen Bodybuilders folgen. 

Was sagt eigentlich Shawn Rhoden zu den Vergewaltigungsvorwürfen, mit denen er selbst sich seit Monaten konfrontiert sieht? Diese Frage stellen sich mit Sicherheit nicht nur wir, sondern auch große Teile der deutschen sowie internationalen Bodybuilding-Szene. Bislang hat sich der amtierende Mr. Olympia allerdings noch nicht geäußert, was unter anderem daran liegen könnte, dass er momentan die Zeit in Untersuchungshaft verbringt. Möglich ist natürlich auch, dass der IFBB Pro den Weg zurück in die USA bisweilen gar nicht angetreten hat, um der Vollstreckung des Haftbefehls bis zur Kautionshinterlegung zu entgehen. Als die Anschuldigungen Ende letzter Woche öffentlich wurden, befand sich der gebürtige Jamaikaner laut seiner Instagram-Story nämlich in Mexiko City. 

>> Auf Muscle24.de bekommt ihr Sportswear von Better Bodies zum Bestpreis! <<

Klar ist in jedem Fall, dass Szeneinteressierte auf der ganzen Welt ungeduldig darauf warten, dass Shawn Rhoden seine Version der Geschichte erzählt und offen gebliebene Fragen beantwortet. Bis zum heutigen Tag war jedoch nicht abzusehen, wann es zu einer Stellungnahme des erfolgreichen Bodybuilders, dessen Ruf ungeachtet des ausstehenden Urteils weiter Schaden nimmt, kommen könnte. Mittlerweile gibt es aber einen Hinweis, der vermuten lässt, dass der einmalige Sandow-Gewinner zeitnah auf die Unterstellungen eingehen wird.

Aussage des mutmaßlichen OpfersDas soll sich mit Shawn Rhoden im Hotelzimmer abgespielt haben!

Obwohl im Juni noch seine Offseason-Form für jede Menge Diskussionsstoff sorgte, sind es heute die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Shawn Rhoden, welche die Bodybuilding-Szene beschäftigen. Der IFBB Pro wurde nicht nur vom Mr. Olympia, der wichtigsten Veranstaltung im Jahr, ausgeschlossen. Vielmehr spricht aktuell die ganze Branche auf Social Media darüber, ob denn die Vorwürfe der Dame tatsächlich […]

Wie Generation Iron auf der eigenen Internetpräsenz zu Protokoll gibt, wolle Shawn Rhoden nächste Woche an die Öffentlichkeit gehen und sich zu Wort melden. Genauer gesagt soll das Statement am 23. Juli 2019 abgegeben werden. Zuvor wolle der 44-Jährige die veranschlagte Kaution in Utah entrichten. Diese Informationen will das amerikanische Portal von einer namentlich nicht genannten Quelle erhalten haben, die im Rahmen eines kurzen Artikelupdates als unternehmensnah beschrieben wird.

Ein kurzer Schwenk zur Kaution: Die im Fall Shawn Rhoden aufgerufenen 750.000 US-Dollar erscheinen im ersten Moment gewaltig, müssen aber nicht zwangsläufig in vollem Umfang hinterlegt werden, auch wenn es dem Angeklagten möglich sein sollte. In den USA gibt es Kautionsbüros, sogenannte "bail bonds offices", und Kautionsagenten ("bail bondsmen"), die gegen eine Gebühr von zehn Prozent die vollständige Kaution vor Gericht stellen. Das Kautionssystem in den USA funktioniert zudem so, dass der "Hinterleger" die entrichtete Summe nach dem Gerichtsverfahren zurückbekommt, sofern der Angeklagte zu allen Verhandlungsterminen erschienen ist. Es spielt dabei keine Rolle, ob es zu einer Verurteilung oder zu einem Freispruch kommt.

Interessant ist auch, dass am 26. Juli 2019, sprich am nächsten Freitag, eine Dokumentation von Shawn Rhoden erscheint, in der selbstverständlich der IFBB Pro die wichtigste Rolle darstellt. "Flexatron: Becoming Shawn Rhoden", produziert von Generation Iron, wurde im März zum ersten Mal angekündigt. Demnach ist davon auszugehen, dass der Beginn der Dreharbeiten noch deutlich weiter zurückliegt und die am Projekt beteiligten Personen damals nichts von den Vergewaltigungsvorwürfen ahnten. Es wird ohnehin spannend zu sehen sein, wie der Film nach den aktuellen Vorkommnissen bei der breiten Masse ankommt. 

Hier kündigt Generation Iron ein Statement von Shawn Rhoden an.