Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Macht Flex Lewis ein Comeback für die Fans?

Flex Lewis gehört mit seinen sieben Siegen beim Mr. Olympia zu den erfolgreichsten Bodybuildern aller Zeiten. Die Siegesserie in der 212 wird vermutlich einzigartig bleiben. Ein Wechsel ins Open Bodybuilding, den viele Fans sich erhofft hatten, blieb aufgrund von Verletzungen jedoch aus. In seinem Podcast teilte Flex Lewis, der mit knapp 40 Jahren immer noch hervorragend in Form ist, seine Gedanken zu einem Comeback.

Als Champ (fast) ungeschlagen

Nachdem Flex Lewis Ende der 2000er erste Erfolge im Bodybuilding erzielen konnte, zog er 2008 von Wales in die USA, um sich voll seinem Traum zu widmen. Diese mutige Entscheidung war rückblickend die richtige, jedoch nicht sofort von Erfolg gekrönt. Es dauerte weitere vier Jahre, bis er beim Mr. Olympia 2012 den Titel in der 212 erlangen konnte.

Ab diesem Zeitpunkt war der Waliser jedoch nahezu unaufhaltsam. Neben sechs weiteren Olympia-Titeln holte Flex Lewis 2014 den Titel auf der Arnold Classic in Ohio und nahm erfolgreich an einigen anderen Pro-Shows teil. Im Jahr 2017 traf er auf Hadi Choopan, der später den Wechsel in die offene Klasse umsetzte, und wurde beinahe vom Iraner geschlagen. Doch die Judges entschieden sich eine Woche nach dem damaligen Olympia, den Champ nicht die Blöße einer Niederlage zu geben, sodass Flex Lewis seit 2012 in seiner Klasse ungeschlagen blieb.

Titelbild: Flex Lewis erhält Special Invite für den Mr. Olympia 2020

Mr. Olympia 2020: Flex Lewis erhält Special Invite!

Wer beim Mr. Olympia antreten möchte, muss sich zunächst qualifizieren, so wollen es letztlich die Statuten. Entweder über einen Wettkampfsieg, über einen Platz in der Top 5 des Vorjahres oder über das Punkte-Ranking können sich Athleten die begehrte Startberechtigung für das prestigeträchtige Event sichern. Darüber hinaus erhält man ein lebenslanges Teilnahmerecht, sobald man das Bodybuilding-Spektakel […]

Lediglich im Rahmen von zwei Ausflügen ins Open Bodybuilding musste der Waliser sich mit weniger als dem Sieg begnügen. Im Jahr 2011 trat er zunächst im März beim Mr. Europe Grand Prix in Spanien an und wurde Dritter. Einige Wochen nach dem Mr. Olympia folgte auf der Arnold Classic Europe ein weiterer Ausflug ins Open Bodybuilding. Dieses Mal wurde Flex Lewis auf den fünften Rang gesetzt. Die Teilnahme war damals relativ spontan und Flex Lewis berichtete noch vor Ort, dass er einige Tage vor dem Wettkampf noch mit dem Rebound vom Olympia zu kämpfen hatte.

Rücktritt im Mai 2022

Nach seinem siebten Titel in der 212 kündigte Flex Lewis an, nicht erneut zur Titelverteidigung anzutreten. Der IFBB Pro wollte sich damals jedoch nicht zur Ruhe setzen, sondern plante ursprünglich mit seinem Coach Neil Hill einen Wechsel ins Open Bodybuilding. Anders als die spontanen Starts im Jahr 2011 wollte der Waliser sich dieses Mal mit aller Kraft auf den Start in der offenen Klasse konzentrieren.

Hierzu kam es bekanntermaßen letztlich nicht. Im Mai 2022 kontaktierte Flex Lewis Dan Solomon, der als Organisator den Mr. Olympia mitzuverantworten hat. Der IFBB Pro erklärte damals im Telefonat, vom aktiven Wettkampfgeschehen zurückzutreten, was kurz darauf auch der Öffentlichkeit bekannt gegeben wurde.

Aktuelle Form Flex Lewis

Flex Lewis zeigt ein Jahr nach Rücktritt aktuelle Form

Vor weniger als einem Jahr beendete Flex Lewis, der sieben Mal den 212er-Titel beim Mr. Olympia holen konnte, seine beeindruckende Bodybuilding-Karriere. Der ursprünglich geplante Wechsel in die offene Klasse kam damit nie zu Stande. In einem aktuellen Video beweist Flex Lewis aber, dass er auch mit 39 Jahren als Bodybuilding-Rentner immer noch eine hervorragende Form […]

Dass der mehrfache Olympia-Sieger daraufhin den Sport nicht hinter sich ließ, bewies dieser bereits im März 2023. Damals zeigte der ehemalige Profi-Bodybuilder eher beiläufig in einem Video seine aktuelle Form, die nicht mehr den Maßstäben seiner aktiven Karriere entsprach, aber immer noch zu beeindrucken wusste. Ein Comeback von Flex Lewis stand damals jedoch nicht im Raum.

Plant Flex Lewis ein Comeback für die Fans?

In seinem Straight Outta the Lair Podcast äußerte der Waliser nun seine Gedanken zu einer möglichen Rückkehr auf die Wettkampfbühne. In diesem Zusammenhang betonte er, dass es primär eine Entscheidung für die Fans wäre. Diese wären das Fundament gewesen, auf dem er seine Karriere aufgebaut habe.

Doch jedes Mal, wenn ihm diese Gedanken kämen, riefe er sich in Erinnerung, dass es ein schmaler Grat zwischen Selbstvertrauen und Übermut ist. Als 212-Champ sei er in seiner Wettkampfkarriere ungeschlagen geblieben, sodass eine gewisse Erwartungshaltung auf ihm lasten würde, wenn er wieder an Wettkämpfen teilnehmen sollte.

Ebenso sei Narzissmus ein großer Bestandteil des Bodybuildings, der dazu führen kann, sich selbst zu überschätzen. Diesen Fehler wolle Flex Lewis nicht begehen. Obwohl er nach einer auskurierten Rückenverletzung inzwischen wieder deutlich intensiver im Studio trainieren kann und weiterhin viel Freude am Bodybuilding verspürt, müssen die Fans wohl akzeptieren, The Welsh Dragon kein weiteres Mal auf der Wettkampfbühne zu erleben.

Titelbild: Instagram
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel
Hey! Cool, dass du da bist! Danke für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar.
 
Hast Du gewusst, dass unsere Arbeit auf GANNIKUS.de auf Deiner Unterstützung basiert? Unsere Redaktion finanziert sich nämlich vollständig von den Einnahmen aus unserem SHOP.
Falls du unserem Team also ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen willst, dann schau doch mal auf GANNIKUS-ORIGINAL.DE vorbei! Auf diese Weise trägst Du dazu bei, dass wir unser Geld weiterhin in maximalen Mehrwert für DICH investieren!
 
DANKE, dass wir auf Dich zählen können!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein