Sascha Huber überbietet aktuellen Weltrekordhalter?! - Gannikus.de

Meiste Schläge in 60 Sekunden: Sascha Huber überbietet aktuellen Weltrekordhalter?!

Titelbild: Sascha Huber überbietet aktuellen Weltrekord-Halter?!

Will man etwas erreichen, muss man viel Zeit und Arbeit investieren. Viele werden es kennen: Man fokussiert sich auf eine Sache, ganz egal, ob es ein Arbeitsplatz ist, für den man regelrecht kämpfen muss, oder eine Sportart, bei der man vollkommen aufgeht, und erreicht schlussendlich sein Ziel. Erleichterung und Stolz überwältigen einen, weil man monatelang auf dieses eine Bestreben hingearbeitet und es endlich erreicht hat. Genau so musste es wohl auch dem neuen Weltrekordhalter gehen, der die meisten Schläge in einer Sekunde durchgeführt hat. Wie schwierig oder einfach dieser Weltrekord zu meistern ist, wollte auch Sascha Huber in seinem neusten Video aufzeigen und führte dabei sogar mehr Wiederholungen als der im Guinness Buch der Rekorde eingetragene junge Mann aus Russland.

Sascha Huber werden die meisten vor allem durch unterhaltsame Reaktionsvideos oder Weltrekordversuche kennen, durch die er bereits das eine oder andere Mal in den YouTube-Trends gelandet ist. Unter anderem auch mit seinem Liegestütz-Video von Ende Juli, als er es schaffte, über zwei Push-ups pro Sekunde zu machen und so insgesamt 65 Wiederholungen auszuführen. Mit der Herausforderung um die meisten Liegestütze in 30 Sekunden gelang dem Kraftsportler nicht nur ein neuer Weltrekord, für den der von Prozis gesponserte Athlet sieben Wiederholungen mehr als der YouTuber "NEXT Workout" meisterte, er landete damit auch auf Platz 35 der österreichischen YouTube-Trends.

Knapp einen Monat später ist es mit seiner Glückssträhne beziehungsweise mit seinem sportlichen Können noch nicht vorbei und so wagte sich der gebürtige Österreicher vor zwei Tagen an einen neuen Weltrekord, mit dem er es auf Platz 27 der österreichischen und auf Rang 45 der deutschen YouTube-Trends schaffte: Es ging um die meisten Schläge in 60 Sekunden. Dazu habe ihn das ein Monat alte Video auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Guiness World Records inspiriert, in dem ein junger Athlet namens Pavel Trusov 322 Stück innerhalb einer Minute unter Aufsicht und den offiziellen Regeln meistert.

Um genau zu sein, gibt es lediglich zwei Regeln: Erstens soll man den Arm beim Schlag komplett durchstrecken, um die Wiederholungen als gültig werten zu können, und zweitens sollen die Schläge so schnell wie möglich platziert werden. Als Sascha Huber auf das besagte Video reagiert, rechnet er sich aus, dass der ehemalige russische Kickboxer Pavel Trusov rund 200 Stück schaffen sollte, wenn er die komplette Minute durchhalten könne. Sehr sauber ausgeführte Faustschläge seien laut dem Fitness-YouTuber im oben beigefügten Video zu erkennen. Das eine oder andere Mal verwendet der russische Trainer lediglich eine Hand, um die andere kurz auszuruhen.

>> Die GANNIKUS Handgelenkbandagen für optimale Stabilität bekommt ihr hier! <<

Am neuen Weltrekord, der gerade von Pavel Trusov mit 322 Stück gehalten wird, will sich Sascha Huber ebenfalls versuchen und probiert sich in seinem rund 16-minütigen Video deshalb gleich zweimal daran. Beim ersten Mal hält seine Freundin den Pratzen ein wenig zu tief und dem Kraftsportler gelingen 367 Wiederholungen. Das zweite Mal wird das Schlagpolster auf seinem Gamingstuhl platziert, der immer noch ein wenig zu tief ist, und Sascha Huber führt eine ganze Wiederholung mehr aus, also 368 Stück. Zwar gelangen dem Prozis-Athleten 46 Schläge mehr als Pavel Trusov, allerdings fällt schon auf den ersten Blick auf, dass die Technik noch lange nicht so sauber ausgeführt wurde wie vom derzeitigen Rekordhalter.

Aufgrund des spontanen Wunsches von Sascha Huber, sich selbst am Weltrekord um die meisten Schläge in einer Minute auszuprobieren, hätte er laut eigener Aussage an Technik eingebüßt. Dem jungen Influencer zufolge sei es überaus anstrengend gewesen, auch seine Arm- und Bauchmuskeln hätten schneller als gewöhnlich zu "brennen" angefangen. "Keine Ahnung, ob die Form gepasst hat. Ich hab das ganz spontan jetzt gemacht. Ich hoffe, dass es grob irgendwie gepasst hat, Freunde."

Für deinen Fortschritt im Training
Unser Trainingsbooster "Galenikus" hat im Bereich Nahrungsergänzungsmittel einen neuen Standard gesetzt. Über ein halbes Jahr haben wir am Geschmack sowie an der Zusammensetzung gearbeitet, die sich sowohl auf wissenschaftliche Studien als auch auf über 5 Jahre Test-Erfahrung stützt. Überzeuge dich am besten selbst vom einzigartigen Pump und Fokus des Boosters und starte dein Training mit neuer Motivation. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.