Deutschen Fitness-Studios droht Existenzkrise! - Gannikus.de

"Einzige Katastrophe": Deutschen Fitness-Studios droht Existenzkrise!

Titelbild: Deutschen Fitness-Studios droht Existenzkrise

Die Corona-Krise ist nicht nur für die Gesundheit vieler Menschen gefährlich, sondern auch für die Existenzen nahezu aller Bars, Restaurants, Hotels und nicht zuletzt die für uns essenziellen Fitness-Studios. Obwohl Hygienekonzepte und viele weitere notwendige Auflagen erfüllt worden sind, wie es sich die Regierung gewünscht hat, müssen Gyms auch während des zweiten landesweiten Lockdowns geschlossen bleiben und Fitness-Studio-Besitzer folglich ein weiteres Mal um ihr Überleben kämpfen. Dass momentan eine tatsächliche Existenzkrise herrscht und die Bundesregierung zu wenig unter die Arme greift, machen einige Gym-Inhaber deutlich!

In einem Bericht des Südkuriers, in dem einige Besitzer von Fitness-Studios über die aktuelle Lage sprechen, macht auch Peter Nothvogel, Inhaber des "Fit und Fun" Sportstudio in Radolfzell am Bodensee, seinen Unmut kund. Dass der "Lockdown light" in die Verlängerung geht, stellenweise verschärft und über die Feiertage an Weihnachten und Silvester verlängert wird, bedeutet leider nicht, dass Fitness-Studios in diesen Wochen öffnen dürfen. Diese sollen bis mindesten Januar nächsten Jahres, voraussichtlich aber noch darüber hinaus, geschlossen bleiben.

Da laut Auflistungen die Weihnachts- und Neujahrszeit aufgrund der zahlreichen Vorsätze und der damit einhergehenden Neuanmeldungen für die meisten Umsätze verantwortlich sei, könne sowohl Peter Nothvogel als auch Thomas Steinmaßl, Geschäftsführer der Fitness-Studio-Kette Balance Fit, der unter anderem ein Gym in Radolfzell betreibt, keine finanzielle Grundlage für das nächste Jahr legen. Eigenen Aussagen zufolge seien neben dem Balance Fit auch andere Sportstätten mit einem blauen Auge davongekommen – mittlerweile sei die Situation jedoch existenzgefährdend.

Titelbild: Fitness-Studios in Baden-Württemberg geöffnet
Durchdachtes Konzept: So dürfen diese Fitness-Studios in Baden-Württemberg geöffnet bleiben!

Was bereits vorherzusehen war, wurde in der gestrigen Bund-Länder-Konferenz mit Angela Merkel und den 16 Ministerpräsidenten bestätigt. Der "Lockdown light" geht in die Verlängerung, wird stellenweise noch verschärft und wird dann über die Feiertage an Weihnachten und Silvester gelockert. Sporteinrichtungen werden aber aller Voraussicht nach weiterhin geschlossen bleiben, eventuell sogar bis in den Januar hinein. […]

Nachdem das Geschäft im Oktober wieder langsam habe aufblühen dürfen und die Mitglieder das Training mehr oder weniger zögerlich hätten angehen können, mussten die Studios nach knapp einem Monat wieder dicht machen, und das, obwohl Thomas Steinmaßl eine fünfstellige Summe für Hygienemaßnahmen ausgegeben habe. Es seien Plexiglasscheiben angebracht, Desinfektionsmittel bereitgestellt und Geräte gesperrt worden, um neben Sauberkeit auch Abstand gewährleisten zu können. Aus diesen Gründen sehen die beiden Inhaber die Schließungen vollkommen unverhältnismäßig und beziehen sich auf eine SafeACTIVE-Studie, die ab Ende September in ganz Europa durchgeführt worden sei: Diese will anhand von 62 Millionen Besuchen in Studios gezeigt haben, dass die Infektionsrate in Gyms bei 0,78 pro 100.000 Einwohnern und Woche liege, da lediglich 487 positive Fälle ermittelt worden seien.

>> 20% SALE auf ALLES & gratis Geschenke am Cyber Monday bei Muscle24! <<

Auch Andreas Bosse, Fitness-Studio-Betreiber des Body & Fight Gyms in Potsdam, spricht in unserer aktuellen Gannikus-Podcast-Episode über seine Existenzängste. Trotz der Tatsache, dass Regierungen finanzielle Unterstützung zusichern, gibt der Bodybuilder an, dass man keine Nothilfen bekomme, weil die meisten Mitglieder ihre Beiträge weiterhin zahlen würden. Der Bodybuilder würde seinen Aussagen zufolge für November 2020 lediglich 37 Euro erhalten, auch wenn Rechnungen wie Löhne, Miete und Betriebskosten weiterhin zur Gänze gezahlt werden müssten, weshalb nicht nur ihm der totale Kollaps drohe. Personal Trainings, 10er Karten und andere Einnahmen fallen zusätzlich weg.

Zusammenfassend kann man festhalten, dass die aktuelle Rate im Landkreis Konstanz bei 107 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohnern liegt. Trotzdem wolle Peter Nothvogel die Öffnung nicht einklagen wie zuvor einige bayrische Studios, um gerade diejenigen Kunden nicht zu verärgern und zu verängstigen, die hinter den Maßnahmen stehen. Man müsse die Regierung und Bevölkerung überzeugen, keine Angst vorm Training in geschlossenen Räumen zu haben, da Sport zur Bekämpfung der Pandemie beitrage. Beide Geschäftsführer würden die branchenspezifischen Novemberhilfen der Bundesregierung in Anspruch nehmen wollen, die auch im Dezember bereitgestellt werden sollen. Ungeachtet der Tatsache, dass sich bisher nur wenige Gym-Inhaber zu ihrer Existenzkrise geäußert haben, scheint es nahezu allen Inhaber-betriebenen Studios so zu gehen. 

Für deinen Fortschritt im Training
Unser Trainingsbooster "Galenikus" hat im Bereich Nahrungsergänzungsmittel einen neuen Standard gesetzt. Über ein halbes Jahr haben wir am Geschmack sowie an der Zusammensetzung gearbeitet, die sich sowohl auf wissenschaftliche Studien als auch auf über 5 Jahre Test-Erfahrung stützt. Überzeuge dich am besten selbst vom einzigartigen Pump und Fokus des Boosters und starte dein Training mit neuer Motivation. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...
Bild: Deutsche Fitness-Studios bangen um ihre Existenz
Mittlerweile beschweren sich nicht nur Fitness-Studio-Betreiber wegen ihrer Existenzkrise, sondern auch zahlreiche Gym-Mitglieder, die wieder normal trainieren wollen.

Quelle:
Suedkurier.de

9 Reaktionen zu “Deutschen Fitness-Studios droht Existenzkrise!
  • da können sich die kleinen privaten studios die sich wirklich an die vorgaben gehalten haben bei den großen und den fitnessketten bedanken. denen und ihren mitarbeitern war die einhaltung völlig egal…

  • Bei fitx bei mir Hat man auf das Hygienekonzept geachtet man musste beim Reingehen sie die Hände desinfizieren und jedes Gerät desinfizieren sowie Abstand halten

  • Hi wir führen seid 1983 ein Familien betriebenes Studio. Unsere Mitglieder sind mit uns älter geworden. Noch nie haben wir solche Existenzangst gehabt. Noch sind unsere langjährigen Mitglieder bereit diese Katastrophe mit uns zu meistern.doch wie lange noch????? Im gesamten Studio werden die geforderten Maßnahmen eingehalten. Wir sehen mit großen Sorgen auf 2021.lieben Gruß Heidi

  • Fitone hat sich keines Wegs an das Hygienekonzept gehalten und bucht nun bei Mitgliedern ungefragt Beiträge ab und fordert zusätzlich Mahngebühren, bei nicht bezahlen. Kundenunfreundlichkeit wird da früher oder später hart bestraft

  • Naja, also Hygienemaßnahmen reichen gerade bei geschlossenen Räumen mit Hilfe hohem menschlichem Luftumsatz eben wenig. Stichwort Aerosole. Die niedrigen Inzidenzzahlen im September sind kein Gegenbeleg (da gab es überall wenige Fälle und viele wurden nicht zurückverfolgt. Solange in Chor und Kirche Singen verboten ist (bei Einhaltung sonstiger Auflagen), wäre es absolut unplaisibel Studios zu öffnen.

    Anders sieht es bei der Kommunikation aus: Da hat der Staat den ganzen Sommer und Herbst geschlafen und so getan, als wäre es getan. Daher verstehe ich den Ärger gut!

    Daher stehe ich

  • Bisher hält sich mein Mitleid in Grenzen. Das PurFitness, in welchem ich trainiert habe bucht in beiden Lockdowns komplett weiter ab. Gesprächsbereit waren die Trottel noch nie. Die würden wahrscheinlich noch doppelt kassieren, wenn sie könnten. (Vom Staat & von den Kunden) Ich habe jetzt gekündigt und kaufe mir mit einem Freund Langhanteln und Kurzhanteln, um in einem Keller zu trainieren.

  • so so. mc fit hat regeln die streng umgesetzt werden. bei uns (meglinger str.)hängt am 4 er turm der aushang. bitte nur eine person. auf allen 3 seiten träinieren welche und auf dem letzten freien sitz hockt dann der trainer. soviel zum konzept…

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.